NRW-Wildwochen vom 1. bis 25. September 2022

Mit Blick auf die Bejagung des weiblichen Rehwildes und der Kitze beginnen die NRW-Wildwochen auch in diesem Jahr bereits im September. Viele Waldbauern und andere um den Klimawandel Besorgte wird´s besonders freuen, denn eine scharfe, aber natürlich waidgerechte Bejagung des Rehwildes ist ein Schlüssel für die Wiederbewaldung der großen Kahlflächen Nordrhein-Westfalens mit klimastabilen Baumarten.

 

Im Fokus der NRW-Wildwochen stehen erneut lokale und dezentrale Vermarktungs-kooperationen mit Fleischern und Gastronomen.

 

Als Aktionszeitraum sind die Wochen vom 1. bis 25. September vorgesehen.

 

rwj 2203 pfeffersteak sebastian kapuhs-min

Neu in diesem Jahr: Auf der JAGD & HUND 2022 vom 7. bis 12. Juni werden unter den Messeausstellern Preise für Veranstaltungen im Rahmen der NRW-Wildwochen 2022 gesammelt. Diese werden danach bei Bedarf den angemeldeten Aktionen der NRW-Wildwochen zugutekommen.

 

Festvorträge, Grillabende, Kochkurse, Tage der offenen Tür (natürlich mit Wildbret) sind denkbare Aktionen im Rahmen der NRW-Wildwochen 2022 vom 1. bis 25. September.

 

Wer mitmacht, kann wie folgt unterstützt werden:

  • Gestaltung und Druck von Plakaten und Flyern in ausreichender Zahl
  • Ausstattung mit Großplakaten (356 x 252 cm; [18/1]) für Außenwerbung (auf Nachfrage)
  • Bereitstellung von Tombolapreisen aus dem Jagdsektor
  • Vermittlung von Fachreferenten für etwaige Vorträge
  • Eintragung in einem Veranstaltungskalender auf der eigens eingerichteten Homepage

 

Partner der NRW-Wildwochen sind der Fleischerverband NRW und der DEHOGA NRW sowie die Messe JAGD & HUND.

 

Kreisjägerschaften und Hegeringe erhalten weitere Informationen zu der Kampagne und Anmeldemöglichkeiten direkt vom LJV.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch an 0231/ 2868 600