29. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2014 (14.-15.06.2014 auf Schloß Brühl , KJS Rhein-Erft)

Die am 29. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2014 teilnehmenden Es-Horngruppen müssen jeweils zwei Pflichtwahlstücke und  ein Selbstwahlstück vortragen. 

Die Pflichtwahlstücke sind aus unten stehender Aufstellung auszuwählen

 

Auf, auf zum fröhlichen Jagen

R. Stief

Handbuch der Jagdmusik, Band 5, Seite 12

Jagdfanfare für Graf Cerni

L. Kozeluh

Noten beim LJV anfordern 

Le Cloches de Dampierre

J. Levitre

Noten beim LJV anfordern 

Gamsschützenmarsch

H. Maderthaner

Noten beim LJV anfordern 

Jagdstück

R. Stief

Handbuch der Jagdmusik, Band 5, Seite 22

Echo der Vogesen

A. Sombrun

Noten beim LJV anfordern 

Menuett

G. P. Telemann

Handbuch der Jagdmusik, Band 5, Seite 20

La Marche des Cerfs

P. Lauge

Noten beim LJV anfordern 

Hubertusmarsch

R. Stief

Handbuch der Jagdmusik, Band 4, Seite 22

La Marche de Venerie

W.Bruns / J. Füchtenkord

Noten beim LJV anfordern 

 .

 Das Selbstwahlstück kann frei gewählt werden ( auch Eigenkompositionen ) und ist als letztes der drei geforderten Stücke vorzutragen. Es muss in der Anzahl der Takte mindestens so lang sein wie das kürzeste Pflichtwahlstück und ist mindestens dreistimmig vorzutragen.

Es darf auch aus oben stehender Aufstellung der Pflichtwahlstücke ausgesucht werden, allerdings darf ein Stück nicht zweimal vorgetragen werden. Bei den vorzutragenden Stücken müssen alle Stimmen ausreichend besetzt sein. Der Schwierigkeitsgrad wird nicht bewertet. Für den Vortrag des Selbstwahlstückes gelten die gleichen Bedingungen wie bei den Pflichtwahlstücken.