Der Verein für Kugel- und Wurftaubenschießen e.V. Wesel

betreibt im Kreisgebiet 3 Schießstände, die Sie zu den jeweiligen Öffnungszeiten natürlich nutzen können.

 

Schießstand in Vluynbusch uneingeschränkt nutzbar.

Der Schießstand in Vluynbusch hat von der Kreispolizeibehörde Wesel die Genehmigung zum Beschuss mit bleifreier Munition erhalten.

 

Wir sind stolz darauf, als erster Schießstand in der gesamten Region hier Vorreiter zu sein. Ab sofort kann jeder, der beim Landesbetrieb Wald und Holz bleifrei jagen muss oder es einfach nur möchte, in Vluynbusch seine Waffe einschießen.

 

Schießstand Hünxe

Aus sicherheitstechnischen Gründen bleibt der Kugelstand am Schießstand Hünxe bis auf weiteres geschlossen.

 

Der Tontaubenstand steht weiter zur Verfügung.

 

Schießstand Diersfordt 

 

Baumaßnahme ist abgeschlossen, die Betriebserlaubnis der Kreispolizeibehörde ist erteilt.

 

Es können wieder alle Schießdisziplinen geschossen werden.

 

 

 

 

Legitimation unserer Schießstandnutzer durch Jagdschein und LJV Mitgliedskarte

Sehr geehrte, Damen und Herren,

liebe Waidgefährtinnen und Waidgefährten,

 

gemäß den Vorgaben  aus dem Waffengesetz und den Bestimmungen der Kreispolizeibehörde Wesel  als Genehmigungsbehörde für Schießstätten dürfen nur Personen, die eine Legitimation zum Schießen mit Waffen besitzen, auf unseren Schießanlagen Waffen nutzen.  Dies kann ein gültiger Jagdschein, ein Haftpflichtnachweis für Sportschützen oder eine Tagesversicherung sein. Die Kontrolle und die daraus resultierende Verantwortung obliegen den Standwarten. Daher sind diese Unterlagen  vor Beginn des Schießens dem Standwart vorzulegen. Des Weiteren muss durch Vorlage des Mitgliedsausweises  eine Zugehörigkeit zur KJS Wesel nachgewiesen werden, da für andere Kreisjägerschaften zusätzliche Gebührensätze  gelten. Um  einen reibungslosen und sicherheitsrelevanten  Ablauf sicherzustellen muss sich ab dem 02. März 2020 jeder Schütze zwingend beim Standwart anmelden. Er bekommt hierüber eine gekennzeichnete Tageskarte, die der Aufsichtsperson vorzulegen ist. Ohne diese Karte ist das Schießen nicht mehr möglich. Aus sicherheits - und genehmigungstechnischen Gründen bitten wir  darum, diesen Maßgaben zu folgen.