Rollende Waldschule im Kreis Wesel

Aktion "Lernort Natur"

für die Grundschule und Sekundarstufe I

 

Unsere  Rollende Waldschule besucht fast jede Woche Kindertagesstätten, Grund- und Förderschulen sowie alle weiterführenden Schulen im gesamten Kreis Wesel. Auch Veranstaltungen für Senioren werden regelmäßig angeboten. An den Wochenenden besteht die Möglichlichkeit, das Waldmobil für besondere Veranstaltungen zu buchen.

´

Obfrau der Rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Wesel e.V.

ist Frau Karin Leisten, Dipl.-Forsting. und zertifizierte Waldpädagogin

An der Landwehr 9              Tel. 02844/908210

47495 Rheinberg                 Fax   02844/90821

Email   karin.leisten@web.de

 

 

IMGP0172 k

Die "Rollende Waldschule" ist inzwischen eine der bekanntesten Aktionen der Initiative "Lernort Natur". Ob Schulbesuch oder Stadtfest: Der farbenfroh gestaltete PKW-Anhänger findet schnell Aufmerksamkeit, ganz gleich, wo er auftaucht. Das Interesse an unseren Angeboten für Kindertageseinrichtungen und Schulen bis einschließlich Klasse 6 ist ungebrochen. Ca. 6000 Kinder und Jugendliche nehmen im Jahr an fast 120 Einsatztagen an unseren Veranstaltungen im Kreis Wesel teil.

 

Mit der "Rollende Waldschule" die kreisweit im Einsatz ist, können verschiedene Themen erarbeitet werden:

 

· Früchte von wildwachsenden Bäumen und Sträuchern

· Heimische Vögel im Winter

· Vielfältiges Leben auf der Wiese

· Leben im und am Gewässer

· Lebensweise eines freilebenden Tieres

· Überblick über die heimische Tier- und Pflanzenwelt

· Gefahren von Tollwut und Fuchsbandwurm

· Nahrungsketten etc.

 

Dazu ist die "Rollende Waldschule", mit einer Vielzahl von Materialien ausgestattet, zum Beispiel:

 

· Präparate von heimischen Säugetieren und Vögeln

· Felle, Schwarten

· Baumscheiben unterschiedlicher Hölzer

· Früchte von Sträuchern und Bäumen

· Getreidearten

· Schautafeln

· Fühlkästen und Tastbretter

· Recorder zur Vorstellung von Tierstimmen etc.

 

Unter fachkundiger Betreuung lernen Ihre Schüler die heimische Fauna und Flora kennen. Das mitgebrachte Anschauungsmaterial unterstützt die theoretische Erarbeitung des Unterrichtsstoffes. Die Präparate dürfen nicht nur angeschaut, sondern auch angefasst werden - das unterstützt das "Begreifen" von Zusammenhängen in der Natur. Selbstverständlich wird die Arbeit mit der "Rollenden Waldschule" ergänzt zum Beispiel durch die Vorführung eines Videofilms über die heimische Tierwelt oder mit den Arbeitsblättern und OHP-Folien aus den DJV-Unterrichtsreihen. Noch komplexer wird das Erlernte, wenn die Kinder die heimischen Flora und Fauna draußen direkt erleben können - bei einem Tag mit dem Jäger im Revier.