Tierseuchenbekämpfung

Im Falle des Ausbruchs von Tierseuchen ist schnellstmögliches Handeln erforderlich, um wirtschaftlichen Schaden von den heimischen Tierhaltungen, aber auch der Lebensmittelindustrie, abzuwenden. Daher ist ein gut funktionierendes Krisenmanagement unerlässlich. Dieses umfasst das Aufstellen von Krisenplänen, deren Abstimmung mit den beteiligten Behörden, Organisationen und Wirtschaftskreisen. Die aufgestellten Standards müssen laufend aktualisiert und regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit hin geprüft werden.

 

Klassische Schweinepest (KSP) bei Wildschweinen
 

Da es im Rheinisch-Bergischen-Kreis im Januar 2009 der Ausbruch der Klassischen Schweinepest (KSP) bei einem Wildschweinfrischling amtlich festgestellt worden und um eine weitere Ausbreitung des Seuchengeschehens auf andere Gebiete in NRW frühzeitig erkennen zu können, wurde ein flächendeckendes Monitoring (Kontrolluntersuchungen) für unseren Kreis angeordnet. Das Anschreiben und das Formular finden Sie unten zum Downloaden.
 

Ansprechpartner: Dr. Tobias Kirschner
Telefon:              02303 / 271339
Email:                tobias.kirschner@kreis-unna.de

 


 

Tollwut beim Fuchs


Das Dokument, mit Sie Füchse einsenden können, bei denen Sie den Verdacht auf Tollwut haben, finden Sie auch unten.

 

Herunterladen: Dokumente Schweinepest

Herunterladen: Tollwut Antrag Füchse