Probleme mit dem Marder

Auch im Rheinisch-Bergischen Kreis mehren sich die Vorfälle, bei denen zum Teil nicht unerhebliche Schäden durch den heimischen Steinmarder verursacht werden. Insbesondere an Fahrzeugen hinterläßt er durch Biß und Nagespuren an Kabeln und Leitungen folgenschwere Schäden. Aber auch auf dem Dachboden fühlt sich der Steinmarder wohl.

Die vermehrten Anfragen bei den Ordnungsbehörden und den Unteren Jagdbehörden haben den Landesjagdverband NRW e.V. (LJV) jüngst veranlaßt, ein gemeinsames Projekt zusammen mit den 52 Kreisjägerschaften im Land NRW anzustoßen.

Zu diesem Zweck wurden in entsprechenden Schulungen Personen zu sogenannten Multiplikatoren ausgebildet, die dann innerhalb der Kreisjägerschaften als Ansprechpartner für das Thema zur Verfügung stehen.

Im nachfolgenden entnehmen Sie die aktuellen Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema in Ihrer Region:

Ansprechpartner:

Bergisch Gladbach
Herr Klaus Potthoff
Tel.: 02204/482290
Mobil: 0170/2426690

Burscheid
Herr Jürgen Lang
Tel.: 02174/8166
Mobil: 0173/5238996

Kürten
Herr Willi Schulz
Tel.: 02268/7491

Overath
Herr Peter Flunkert
Tel.: 02206/5940

Mobil: 0175/5998972

Rösrath
-

Leichlingen 
Herr Kurt Weber 
Tel.: 02175/5567

 

Sobald weitere Ansprechpartner zur Verfügung stehen, werden wir diese hier veröffentlichen.

Unverändert steht Ihnen aber auch weiterhin, insbesondere bei Anfragen aus den Regionen des Kreisgebietes, die Untere Jagdbehörde des Rheinisch-Bergischen Kreis zur Verfügung. (Telefon: 02202/132820, E-Mail: veterinaer@rbk-online.de )