Wissen was draussen läuft ! Daten und Fakten Ihrer Ausbildung.

Und wussten Sie schon, das der Deutsche Jagdschutzverband eine nach § 63 Bundesnaturschutzgesetz staatlich anerkannte Naturschutzvereinigung ist ?  Wie fast alle Landesjagdverbände auch!

Bei uns bekommen Sie es schriftlich !

Apport mal woertlich genommen.

So apportiert man !

Nach Ihrer erfolgreichen Prüfung erhalten Sie zusätzlich zu Ihrem Jagdschein auch Ihren Sachkundenachweis Naturschutz, ausgestellt vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.V. Dieser bestätigt Ihnen, die vor dem Prüfungsausschuß nachgewiesene Sachkunde in den Bereichen: Naturschutz, Arten und Biotopschutz und den gesetzlichen Grundlagen inkl. Artenschutzverordnung und Landschaftgesetz NRW. Müßig zu erwähnen ......... bei anderen Naturschutzorganisationen suchen Sie einen Nachweis vergebens !

Aber klar ist auch: Weder den Sachkundenachweis, noch den Jagdschein gibt es geschenkt !

Ihre Ausbildung bei der Kreisjägerschaft Rhein-Erft e.V. beinhaltet:

Waffenkunde.        In ca. 30 Stunden lernen sie die Theorie, welche Sie zum
                               sachgemäßen Umgang mit der Jagdwaffe befähigt.

Wildtierkunde.      Nicht nur was draussen läuft..., auch was draussen fliegt
                               lernen Sie in ca. 35 Unterrichtsstunden kennen.
 
Gesetzeskunde.    12 Stunden, die Sie lieben werden.

Hundewesen.         "Jagd ohne Hund ist Schund" ....., warum das so ist und
                                wie Sie Ihren vierbeinigen Freund richtig behandeln, erfahren
                                Sie in ca.12 Stunden.

Wildverwertung.    Frisch auf den Tisch. Schulung nach der
                                EU-Hygieneverordnung in 4 Stunden ( mit Nachweis )

Wildkrankheiten.    Krankheiten erkennen ! Sind wir unserem Wild schuldig !
                                 ca. 4 Stunden.

Naturschutz.           Umsonst und Draussen ! Reviergänge, jagdliche Praxis
                                 und Naturschutz ca. 23 interessante Stunden.

Schießen.                Ca. 50 Stunden unter Begleitung. Teilnahme am freien
                                 Training während der Ausbildung möglich.


Wie sie sehen, verwenden wir viel Zeit auf die Ausbildung unserer Jungjäger. Wir legen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung, die Sie mit einem umfangreichen Wissen ausstattet. Diese Ausbildung befähigt Sie zur umsichtigen und nachhaltigen  Ausübung der Jagd gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften und den anerkannten Grundsätzen der deutschen Waidgerechtigkeit.

Und das geht nicht in zwei Wochen !

Weiterhin sehen Sie: Alle Angaben sind circa Angaben. Wir unterstützen Sie in Ihren Lerngruppen. Bei Bedarf ergänzen wir das eine oder andere Thema durch zusätzliche Termine. Und.....
wenn die Prüfung doch mal nicht so gelaufen ist ... machen wir weiter. Bis zur Nachprüfung im Herbst steht Ihnen die Geschäftsstelle offen. Wir helfen Ihnen durch die Prüfung !  Unsere Quoten in den letzten Jahren belegen dies.

Die Kosten:

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Kosten dem "Brief für Kursteilnehmer" des jeweiligen Jahrganges. In der Kursgebühr enthalten sind: Das Lernmaterial ( Heintges Trainer ) jeweils neueste Ausgabe. Sämtliches Lernmaterial der einzelnen Dozenten. Dozentensaläre für externe Lehrkräfte. Die Schießstandgebühren für die Standbenutzung auf den Schrot- und Kugelständen für die 12 Übungsschießtermine sowie die Kurzwaffenmunition. Zwei bis dreimaliger Besuch des Schießkinos in Kerpen-Sindorf. Sämtliche Versicherungen.

Vom Teilnehmer sind zu tragen: Mitgliedschaft im Landesjagdverband. Kugel - und Schrotmunition sowie die Kosten für die Tontauben. Die Gebühren für die Prüfung bei der Behörde und das Führungszeugnis.


Damit Sie wissen was draussen läuft !