„Jagd ohne Hund ist Schund“

Das lernt jeder schon im Jungjägerkurs. Und jeder wird es erst recht merken, wenn das Stück Wild auch nach dem sicher angetragenen Schuss doch noch flüchtet und nicht auffindbar im nächsten Farnfeld verschwindet. Und erst recht, wenn an der Strasse nach dem Crash mit dem Auto das Stück augenscheinlich schwer verletzt abgesprungen ist.

Hier weiß man es dann zu schätzen, den zuverlässigen Partner an der Seite zu haben, dessen Arbeit oft erst dann anfängt, wenn unsere menschlichen Sinne versagen. Auch die hochsensibelste Technik kann den Hund sowohl in der Arbeit vor dem Schutz aber noch weniger bei der Verlorensuche ersetzen. Und so ganz nebenbei bleibt auch für das „wirkliche“ Leben ein treuer Freund und Helfer in nahezu allen Gemüts- und Lebenslagen.

In Zusammenarbeit mit der Kreisjägerschaft bietet der Jagdgebrauchshundeverein Bergisch Land sowohl Kurse zum Nachweis der Brauchbarkeit und VGP/VPS mit den entsprechenden Prüfungen an als auch eine Welpenkurs zur adäquaten Frühprägung.

Des weiteren treffen wir uns jeden 1. Mittwoch im Monat zum Stammtisch im Restaurant Beyer (Drosten), Bergisch Born 137. Hier ist auch jeder Gast herzlich willkommen.

 

Dr. Sabine Wozny