Hövelhof

  • Über den Hegering

    Über den Hegering

    Im Hegering Hövelhof sind 135 Frauen und Männer unterschiedlichsten Alters organisiert, die fast alle Jägerinnen bzw. Jäger sind. Zum Hegering gehört ein Jagdhornbläsercorps mit 22 Aktiven, die sich aus den Mitgliedern des Hegerings und auch aus Nichtmitgliedern rekrutieren.

    Die Hövelhofer Gemarkung ist in 12 Jagdreviere sehr unterschiedlicher Größe - zwischen 90 und fast 700 ha - aufgeteilt. Dabei handelt es sich um 6 Genossenschaftsjagden, 3 Eigenjagden und 3 Reviere der Gemeinde Hövelhof. Traditionell sind es Niederwildreviere, in denen Rehwild, Hasen, Kaninchen und vereinzelt Fasanen heimisch sind. Rebhühner sind dagegen selten geworden. Diese leiden, wie auch anderes Niederwild und die gesamte Vogelwelt unter dem hohen Druck ihrer Fressfeinde, die sich vor allem aus Fuchs, Waschbär, Marder, Hermelin, Krähe und Elster zusammensetzen.
    Von den Hochwildarten hat sich regional das Schwarzwild als Standwild etabliert.

    Insgesamt beinhalten die Reviere ca. 4100 ha Fläche, bestehend zu fast 70 % aus Acker- bzw. Grünland, zu ca. 30 % aus Wald und ca. 1 % aus Wasserflächen. Die Wasserfläche setzt sich aus kleinen Fließgewässern und aus Baggerseen zusammen.

  • Ihr Kontakt zum Hegering Hövelhof

    Ihr Kontakt zum Hegering Hövelhof

    Vorsitzender:

    Hermann Notbohm

    33161 Hövelhof
    Tel.: 05257/5062247

    Mobil: 0173 89 29 371

    eMail: hn.notbohm(at)gmail.com

     

    2. Vorsitzender:

    Johannes Relard

    33161 Hövelhof

    Tel.: 05257/940182

    Mobil: 0172 9824491

     

    Schriftführer

    Josef Pahl

    33161 Hövelhof

    Mobil: 01605727874

    eMail: pahl.josef(at)gmail.com

     

    Kassierer:

    Dr. Rolf Walz

    33161 Hövelhof

    Tel.: 05257/930253


    Obleute:

    Öffentlichkeitsarbeit und Naturschutz:

    Christoph Schön

    33161 Hövelhof

    Tel.: 05257/5678


    Hundewesen:

    Mario Wördemann

    33161 Hövelhof

    Mobil.: 0171 1901285

    eMail: m-woerdemann(at)t-online.de

     

    Obmann für Schießwesen:

    Maximilian Relard

    33161 Hövelhof

    Mobil: 0170 8917981

    eMail: maxi93relard(at)web.de

     

    jagdliches Brauchtum:

    Manfred Bröckling

    33161 Hövelhof

    Tel.: 05257/977371

     

    Obmann für junge Jäger:

    Tobias Wolfslau

    33161 Hövelhof

    Mobil: 0151 58785258

    eMail: twolfslau(at)web.de

     

    Marderbeauftragter

    Martin Münsterteicher

    33129 Delbrück, Ostenland

    Tel.: 05250/50892

  • Juni 2022 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Juni 2022 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Klares Votum für den Vorstand des Hegerings Hövelhof

    Hermann Notbohm als Vorsitzender einstimmig bestätigt

     

     

    Herunterladen: Pressemitteilung Generalversammlung Hegering Hövelhof 10.06.2022


    25 Jahre Mitgliedschaft: Josef Plessner (Mitte), links Hermann Notbohm, rechts Berthold Antpöhler


    40 Jahre Mitgliedschaft:Karl-Heinz Lattrich (Mitte links) Otto Rieksneuwöhner (Mitte rechts)


    50 Jahre Mitgliedschaft: Josef Mühlenkamp


    Losgewinner Ansitzvergabe in der Senne für junge Jäger: Dennis Fiehweger(links), Alexander Athens (rechts)

  • August 2021 // Tagung Hirschmann

    August 2021 // Tagung Hirschmann

    Herunterladen: Pressemitteilung Tagung Hirschmann

  • Oktober 2019 // Hövelmarkt 2019

    Oktober 2019 // Hövelmarkt 2019

    Hegering auf dem Hövelmarkt aktiv

    Auch in diesem Jahr ist der Hegering Hövelhof auf dem Hövelmarkt als Aussteller präsent.

    An allen drei Tagen ist die Rollende Waldschule auf dem Bauernmarkt vor Ort und stellt Neugierigen und Interessierten Hegemaßnahmen, die heimische Tierwelt und das vielseitige Aufgabenspektrum der Jägerschaft vor.

    Der Vorsitzende des Verkehrsvereins Hövelhof, Hubert Böddeker und der Vorsitzende des Bürgervereins Espeln, Günter Austermeier informierten sich zum Auftakt des Hövelmarkts gerne beim Hegering über die aktuellen Aktivitäten und das laufende Nistkasten/Futterhäuschen Projekt.

    Wir freuen uns über die Unterstützung, so dass wir vor Ort einen Beitrag zur Heimat- und Kulturverbundenheit leisten können und wünschen uns weiterhin viele interessierte Besucher, um mit uns als staatlich geprüften Naturschützern ins Gespräch zu kommen, so Hegeringsvorsitzender Hermann Notbohm und Pressereferent Christoph Schön.

     

    Bildzeile von links:

    Günter Austermeier, Hubert Böddeker, Hermann Notbohm, Christoph Schön

     

    Obmann für Öffentlichkeitsarbeit/Naturschutz Hegering Hövelhof:

    Kontakt: Christoph Schön, schoen@zv.upb.de oder c-schoen@web.de,

    T: 05251-605254 - dienstl., T: 05257-5678 - privat. Fax: 0525160-2718

  • März 2019 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    März 2019 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Herunterladen: Generalversammlung 2019

  • Januar 2019 // Sommerfest des Hegerings Hövelhof am 25.08.2018

    Januar 2019 // Sommerfest des Hegerings Hövelhof am 25.08.2018

    Herunterladen: Jagdhornbläser Sommerfest 2018

  • Januar 2019 // Hegering unterstützt den Tag der offenen Tür im Heimatzentrum OWL in Hövelhof

    Januar 2019 // Hegering unterstützt den Tag der offenen Tür im Heimatzentrum OWL in Hövelhof

    Herunterladen: Hegering unterstützt den Tag der offenen Tür im Heimatzentrum OWL in Hövelhof

  • August 2018 // Sommerfest Hegering Hövelhof am 25.08.2018

    August 2018 // Sommerfest Hegering Hövelhof am 25.08.2018

    Der Hegering Hövelhof lädt alle Hegeringmitglieder einschl. Jagdhornbläser mit ihren Partnern / Partnerinnen sowie die Vorstände der Jagdgenossenschaften ganz herzlich zum diesjährigen Sommerfest ein. 

     

    Natürlich sind auch Gäste gerne willkommen.  

    Für Speisen und Getränke wird gesorgt sein.  
     
     Wir freuen uns auf einige gemeinsame, gemütliche Stunden im schönen Ambiente des Heimathauses Hövelhof, Staumühler Straße 70

     

    am Samstag, 25.08.2018, 18 Uhr 
     
                  Für den Vorstand
     
                 Hermann Notbohm, Hegeringleiter   
     
      

    Obmann für Öffentlichkeitsarbeit/Naturschutz, Hegering Hövelhof:

    Kontakt: Christoph Schön, schoen@zv.upb.de oder c-schoen@web.de,

    T: 05251-605254 - dienstl., T: 05257-5678 - privat. Fax: 05251-602718

  • März 2018 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    März 2018 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Herunterladen: Pressemitteilung Generalversammlung HG Hövelhof 2018

  • März // 2018 Mitgliederversammlung, Trophäenbesichtigung

    März // 2018 Mitgliederversammlung, Trophäenbesichtigung

    Am 16. März 2018, um 19.30 Uhr, wird im Gasthof Kersting in Hövelhof die Mitgliederversammlung des Hövelhofer Hegerings stattfinden. Zuvor, ab 19.00 Uhr, können die Schalenwildtrophäen der Hövelhofer Reviere besichtigt werden. Gleichzeitig wird eine Auswahl qualifizierter Damwild-Trophäen aus dem Truppenübungsplatz Senne und der Anrainerreviere (Hövelhof und Paderborn) präsentiert werden.
    Die Revierinhaber treffen sich am 15.03.18 um 19.30 Uhr im Gasthof Kersting zur Abgabe der Trophäen und anschließender Besprechung.

  • Oktober 2017 // Hövelmarkt 2017

    Oktober 2017 // Hövelmarkt 2017

    Hegering auf dem Hövelmarkt gut besucht

     

    Auch in diesem Jahr ist der Hegering Hövelhof auf dem Hövelmarkt als Aussteller präsent.

    An allen drei Tagen ist die Rollende Waldschule auf dem Bauernmarkt vor Ort und stellt Neugierigen und Interessierten die heimische Tierwelt und das vielseitige Aufgabenspektrum der Jägerschaft vor.

    Henri und Ida sind wissensdurstige Besucher der Rollenden Waldschule und kennen sich zu Wald, Wild und Natur schon recht gut aus. Dazu haben ihre Eltern, waldpädagogische Projekte und geführte Waldspaziergänge positiv beigetragen.

    Darüber freuen wir uns sehr und wünschen uns weiterhin viele interessierte Besucher, um mit uns als staatlich geprüften Naturschützern ins Gespräch zu kommen, so Hegeringsvorsitzender Hermann Notbohm und Pressereferent Christoph Schön.

     

    Obmann für Öffentlichkeitsarbeit/Naturschutz Hegering Hövelhof:

    Kontakt: Christoph Schön, schoen@zv.upb.de oder c-schoen@web.de,

    T: 05251-605254 - dienstl., T: 05257-5678 - privat. Fax: 0525160-2718

  • Juli 2017 // Hegering Hövelhof auf der Landesgartenschau

    Juli 2017 // Hegering Hövelhof auf der Landesgartenschau

    Der Hegering Hövelhof unter Führung des Vorsitzenden Hermann Notbohm führte eine Exkursion auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bad Lippspringe durch. Dabei haben die Mitglieder des Hegerings sowie deren Angehörige und interessierte Freunde den Pavillon der Kreisjägerschaft als architektonisches Highlight besichtigt und viele Fachinformation erhalten.

     

    „Ich freue mich sehr, dass der Pavillon der Kreisjägerschaft, der von allen Mitgliedern der Hegeringe im Kreis Paderborn getragen bzw. unterstützt wird, von den Besuchern der Landesgartenschau sehr gut angenommen wird und somit das  Aufgabenspektrum der Jägerschaft zum Thema Wald, Wild und Naturschutz in anschaulicher Form vermittelt wird“, so Hermann Notbohm.

  • März 2017 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    März 2017 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Herunterladen: HG Hövelhof Pressemitteilung JHV 2017

  • Oktober 2016 // Hövelmarkt 2016

    Oktober 2016 // Hövelmarkt 2016

    Mitglieder des Hegerings Hövelhof mit einem jungen Besucher und interessierter Mutter am Info- Stand anlässlich des Hövelmarkts 2016

  • Juli 2016 // Fallenjagdlehrgang 2016

    Juli 2016 // Fallenjagdlehrgang 2016

    Anbei unser Gruppenfoto bezügl. der Teilnehmer, die am Lehrgang zur Fallenjagd am 9.7.16 im Gebäude (Hubertusheim) der KJS Gütersloh in Rheda-Wiedenbrück erfolgreich teilgenommen haben. Durchführung und anschl. Lizenzerteilung durch Referenten des Landesjagdverbandes.


    Fallenjagdlehrgang HG Hövelhof 2016

  • Mai 2016 // Kreis-Familientag in Hövelhof

    Mai 2016 // Kreis-Familientag in Hövelhof

    Landrat Müller (4.v.l.), Kreisdirektor Dr. Conradi (2.v.l.) freuen sich über das Engagement der Jagdhornbläser und des Hegerings Hövelhof mit Vorsitzendem Hermann Notbohm (5.v.l.) anlässlich des Kreis- Familientages am 29.05.2016 in Hövelhof, an dem auch die rollende Waldschule kleinen und großen Besuchern vorgestellt wurde.

  • Mai 2016 // Kiebitzschutz im Hegering Hövelhof

    Mai 2016 // Kiebitzschutz im Hegering Hövelhof

    Landwirte, Jäger und Naturschützer arbeiten zusammen im Kiebitzschutz

     

    Der Kiebitz ist ein Charaktervogel unserer Agrarlandschaft. Seine akrobatischen Balzflüge und der typische Ruf sind fester Bestandteil des Frühlings in der offenen Landschaft des Kreises Paderborn. Viele Menschen verbinden mit dem Rufen der Kiebitze vertraute, heimatliche Gefühle.

    In den letzten Jahren sind die Bestände des Kiebitzes deutlich zurück gegangen. Problematisch für den Kiebitz ist vor allem, dass bei der Feldbewirtschaftung nicht alle Nester vom Landwirt entdeckt werden und es deshalb zu Brutverlusten kommt. Zudem ist die Nahrungssituation für die Jungvögel, die als Nestflüchter sofort nach dem Schlüpfen laufen und auf Insektenjagd gehen können, in der modernen Feldflur schwierig geworden. Wenn dann auch noch Verluste durch kleine Raubtiere, Greif- oder Rabenvögel hinzukommen, können die Elternvögel nicht mehr genug Jungvögel aufziehen, um den Bestand dauerhaft zu halten.

    Diese aktuell dramatische Situation hat die Biologische Station Kreis Paderborn - Senne dazu veranlasst, gemeinsam mit den Landwirten im Kreis Paderborn Maßnahmen zum besseren Schutz des Kiebitzes durchzuführen. Dazu sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station seit Anfang März im Bereich des Vogelschutzgebietes „Hellwegbörde“ und in benachbarten Regionen unterwegs, um die Kiebitz-Gelege zu suchen und mit einem Stöckchen zu markieren. Die Landwirte sind dann gerne bereit, die Nester beim der nächsten Feldbearbeitung zu schonen. „Wir waren erfreut über das Verständnis und die große Unterstützung aller beteiligten Landwirte“ fasst Karsten Schnell von der Biologischen Station die Erfahrungen dieser Kooperation zusammen.

    Der Hegering und die Jägerschaft in Hövelhof setzen sich ebenfalls aktiv für den Artenschutz ein und unterstützen das Projekt. Vorsitzender Hermann Notbohm und Pressesprecher Christoph Schön
    beklagen, dass mit dem neuen Jagdgesetz in NRW die Bejagung der Nesträuber und Beutegreifer gravierend erschwert wurde. Daher erhoffen sich die Jäger von den gemeinsamen Schutzmaßnahmen, das charakteristische „Kiwitt“ der Kiebitze bald wieder öfter hören zu können.

    Hubertus Beringmeier, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Paderborn und einer der Landwirte, die bei der freiwilligen Schutzmaßnahme aktiv mitmachen, ist über die positive Resonanz seiner Berufskollegen erfreut: „Wir machen gerne bei den freiwilligen Schutzmaßnahmen mit und hoffen, dass unser Beitrag zum Artenschutz dem Kiebitz hilft.“

    Diese freiwilligen Schutzmaßnahmen werden zwar ohne bürokratischen Aufwand direkt umgesetzt, die Landwirte erhalten aber auch keine Entschädigung für ihren Mehraufwand. Landwirte, die als Schutzmaßnahme für Feldvögel ihre Flächen bis zum 20. Mai unbearbeitet lassen, können einen Vertrag mit dem Kreis Paderborn schließen und erhalten einen finanziellen Ausgleich.

    Foto:

    Markierung und Kontrolle eines Kiebitznestes vor der Feldbearbeitung durch (von links): Karsten Schnell (Biologische Station), Hubertus Beringmeier (Landwirtschaftlicher Kreisverband Paderborn), Christoph Schön und Hermann Notbohm (Hegering Hövelhof).

     

    Obmann für Öffentlichkeitsarbeit/Naturschutz, Chr. Schön, 05257-5678

  • März 2016 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    März 2016 // Generalversammlung Hegering Hövelhof

    Hegering Hövelhof unterstützt Volksinitiative

     

    Am vergangenen Freitag, den 11.03.2016, erfolgte die Jahreshauptversammlung und Trophäenschau des Hegerings Hövelhof.

    In der gut besuchten Mitgliederversammlung im Saal des Gasthauses Kersting unterstrich der Vorsitzende des Hegerings Hermann Notbohm, nicht müde zu werden, auf die Untauglichkeit des neuen ökologischen Jagdgesetzes des Landes NRW hinzuweisen. Die Jägerschaft wird weiterhin massiv Kritik üben.

    Die hierzu vom Landesjagdverband initiierte Volksinitiative: „Für Land und Leute, Schluss mit den Verboten“ wird aktiv und geschlossen im Rahmen der laufenden Unterschriftenaktion unterstützt. Es zeichnet sich bereits ab, dass die Unterstützung landesweit so groß sein wird, dass sich der Landtag erneut mit dem Gesetz befassen muss.

    Unterstützung hierzu erhielt er auch in den Grußworten von Berthold Antpöhler als Vorsitzendem der Kreisjägerschaft Paderborn.

    Das vergangene Jagdjahr war geprägt von vielen öffentlichen und der Aufklärungsarbeit dienenden Aktionen wie z.B. dem zahlreichen Einsatz der Jagdhornbläser u.a. zur Ausgestaltung von Hubertusmessen und der Präsenz des Hegerings mit der Rollenden Waldschule anlässlich des Hövelmarkts. 

    Wir freuen uns sehr, dass uns die vielen zum Hövelmarkt anwesenden Meinungsträger aus der Region, Politik, der Landwirtschaft und des Mittelstands großes Interesse für die Aufklärungsarbeit des Hegerings entgegengebracht haben, so Pressesprecher Christoph Schön und Vorsitzender Hermann Notbohm. Der Hegering unterstützt die Sennegemeinde Hövelhof, die von der stellvertretenden Bürgermeisterin Monika Rodehuth vertreten wurde, auch in der Ablehnung des von der derzeitigen Landesregierung angedachten Nationalparks Senne.

    Eine besondere Ehrung durch die Kreisjägerschaft wurde Gudrun und Wolfhard Schulz zuteil, die für ihren fast 20 jährigen ununterbrochenen Einsatz mit der erstmals verliehenen Ehrennadel ausgezeichnet wurden. Ihr großes Engagement erstreckt sich u.a. in der unermüdlichen Ausbildung des Jagdhornbläser - Nachwuchses, den vielfältigen aktiven Auftritten der Jagdhornbläser und der konstanten Unterstützung der Aktivitäten des Hegerings.

     

    Obmann für Öffentlichkeitsarbeit/Naturschutz, Hegering Hövelhof:

     

    Kontakt: Christoph Schön, schoen@zv.upb.de oder c-schoen@web.de,

    T: 05251-605254 - dienstl., T: 05257-5678 - privat. Fax: 05251-602718


    Berthold Antpöhler (Vorsitzender Kreisjägerschaft), Gudrun und Wolfhard Schulz, Hermann Notbohm (Vorsitzender Hegering Hövelhof)

  • Marderbeauftragter des Hegerings Hövelhof

    Marderbeauftragter des Hegerings Hövelhof

    Hövelhofer Hegeringleiter ernennt Martin Münsterteicher zum Marderberater

    Der Hegering Hövelhof unterstützt die Hövelhofer Bürger zur „Marderproblematik“.
    So machen Sie Ihr Haus bzw. Auto „mardersicher“:
    Viele Bürger haben im Haus oder Auto schon unangenehme Erfahrungen mit durchgebissenen Kabeln und herausgekratzter Motordämmung, verunreinigtem Dachboden, zerpflückter Isolierung etc. durch ungebetenen Besuch von Mardern oder anderem Raubzeug gehabt. Die wirtschaftlichenSchäden können neben der nächtlichen Ruhestörung erheblich sein.
    Wir möchten zur Aufklärung und effizienten Handlungsweise einen erfahrungsbedingten, kompetenten und fachlichen Beitrag leisten, so Hegeringsvorsitzender Hermann Notbohm und Presseobmann Christoph Schön.
    Martin Münsterteicher ist daher als ausgewiesener Fachmann zum Marderbeauftragten des Hegerings ernannt worden und steht den Hövelhofer Bürgern gerne beratend zur Verfügung (Kontakt: 05250-50892).
    Weitere Tipps bzw. ein 12 Punkte Plan sind auch über die Homepage der Kreisjägerschaft Paderborn beim Hegering Hövelhof nachlesbar: www.ljv-nrw.de/paderborn.
    Foto v.r.: Hegeringsvorsitzender Hermann Notbohm, Marderberater Martin Münsterteicher, Presseobmann Christoph Schön bei der Übergabe der Ernennungsurkunde.

     

     

    Verlassen der Downloadanzeige über "zurück" im Browser

    Herunterladen: HG Hövelhof 12 Punkte Plan Marderproblematik