Jagdgebrauchshundewesen

Obmann für das Jagdhundewesen:

Elmar Jürgens
Biggestr. 60
57462 Olpe
Tel.: 02761/4875

Link:
Jagdgebrauchshundeverband
www.jghv.de

Jagdgebrauchshundeverein Olpe
www.jgv-olpe.de


Termine Jagdgebrauchshundeverein Olpe e.V. 2018

Bringtreueprüfung am 24.03.2018 um 10.00 Uhr in Drolshagen-Buchhagen 1

Verbandsjugendprüfung am 28.04.2018 in Münsterländer oder Rheinländischen Revieren

Verbandsschweißprüfung der AG-Schweiß am 17./18.08.2018 um Schloß Gimborn, Ausrichter JGHundegruppe der KJS Rheinisch-Bergischer Kreis

Herbstzuchtprüfung am 22.09.2018 in Drolshagen und Münsterländer bzw. Rheinländischen Revieren

Brauchbarkeitsprüfung (JEP) am 29.09.2018 in Drolshagen

 

Verbandsgebrauchsprüfung am 13./14.10.2018 in Drolshagen und weiteren Niederwildrevieren

Nennungen für alle Veranstaltungen  und weitere Informationen:
Daniela Weiper, Dierkesstr. 22b, 57368 Lennestadt, Tel.: 0160-2883914, E-Mail: daniela.weiper@gmail.com


Mehr Infos finden Sie unter Jagdgebrauchshundeverein Olpe
www.jgv-olpe.de

Welpenkurs

Je nach Jagdhaftpflichtversicherung sind bis zu drei brauchbare Jagdhunde mitversichert. Über das Attribut "brauchbar" kann ein Jäger im Schadensfall leicht stolpern, wenn sein Hund nicht die erfolgreich abgelegte Prüfung einer vom JGHV anerkannten Jagdhundrasse oder eine sog. Brauchbarkeitsprüfung (für alle Jagdhunderassen möglich) nachweisen kann. Die vorbereitenden Lehrgänge dazu führt der JGHV des Kreises Olpe in jedem Jahr durch, ebenso in der Regel Welpenspieltage, die der Sozialisierung und Wesensfestigkeit der Junghunde dienen, auch mit dem Ziel, einen angenehmen Jagdbegleiter zu erziehen, der es gelernt hat, sich in ein Rudel von Zwei- oder Vierbeinern integrieren zu können.

 

Informationen der Schweißhundgruppe Südsauerland

Wir haben uns zur "Schweißhundführergruppe - Südsauerland" zusammengeschlossen, um der Jägerschaft ständig professionelle Hilfe bei Nachsuchen anbieten zu können.
Es werden Hunde eingesetzt, die aus der Leistungszucht des Klubs für Bayerische Gebirgsschweisshunde e.V. und des Vereins Hirschmann e.V. stammen. Nachdem die Hunde die Schweißhundeignungsprüfung bestanden haben, werden sie in der "rauen" Praxis eingesetzt. Dabei achten wir darauf, dass Junghunde von erfahrenen Hunden lernen können.
Sollte ein Hund oder ein Hundeführer aus den verschiedensten Gründen nicht einsatzfähig sein, übernimmt ein anderes Gespann die Arbeit. Die Arbeitsspitzen der Nachsuchengespanne sind bei Mondphasen und während den Drückjagden. Durch Kontakte zu weiteren Gespannen können wir Ihnen aber eine optimale Dienstleistung anbieten.
Verschwiegenheit ist für uns selbstverständlich. Wir versuchen Ihnen zu helfen und dem Tier unnötige Leiden zu ersparen. Was während der Nachsuche passiert oder was wir sehen, wird grundsätzlich nicht weiter erzählt.
Erkennt ein Gespann, dass es mit seinen Fähigkeiten nicht an das Stück kommen kann, ist es für uns ganz normal, dass ein weiterer Nachsuchenführer angefordert wird. Das ist praktizierter Tierschutz und unterstreicht unsere Verbindung und Einstellung zur Nachsuchenarbeit. Insbesondere wenn junge Hunde zum Einsatz kommen, kann es passieren, dass ein weiterer erfahrener Hund benötigt wird, um die Nachsuche erfolgreich beenden zu können. Das gehört auch zur Ausbildung junger Schweißhunde.

Ansprechpartner für die Schweißhundführergruppe - Südsauerland

Nachsuchenführer:
Hans-Christian Müller
Sassestr. 10
57439 Attendorn
Tel.: 02722/2670
Handy:0160/1811930
(Bayerischer Gebirgsschweißhund)