Aktuelles: Beizjagd auf Rabenkrähen am 5. Januar 2019

Ein Bericht von Lambert Focke, Obmann für Öffentlichkeitsarbeit.

 

Volle Aufmerksamkeit zeigt das Habichtsweib auf der Faust von Falkner Dirk Rabbermann, der am Steuer seines PKW an diesem windigen und regnerischen Tag am Stadtrand von Münster unterwegs ist. Wir sind auf der Suche nach Rabenkrähen. Diese suchen häufig die Straßen nach Fallwild ab, sie sind mit den vorbei rauschenden Autos vertraut, die Fluchtdistanz ist gering, das Wetter ist heute für diese Jagdart günstig.

 

Die Kreisjägerschaft Münster e.V. hat mit Unterstützung der drei Hegeringe und vieler einzelner Revierinhaber nach Münster eingeladen, um diese älteste und leise Jagdart mit dem Beizvogel kennenzulernen. Nach intensiver Vorplanung von Ralf Karthäuser, Bundesvorsitzender des Ordens deutscher Falkoniäre, haben sich fünf Falkner aus dem Sauerland, dem Westerwald und Herford eingefunden. Sie haben Wüstenbussard und Habicht mitgebracht.

 

Hier weiterlesen