Waldschulhornissen

hornissenlogo neu

Im Mai 1996 wurde von Dieter Buschmann im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft erstmals vorgetragen, das der Wunsch zur Gründung einer Damenbläsergruppe bestand.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Kurses zur Erlangung des Bläserhutabzeichens wollten Nicole Lenné, Tanja Rabe und ich unser Talent nicht verkümmern lassen. Leider war es uns nämlich nicht möglich, dem offiziellen Bläserchor als "Frau" beizutreten. Jetzt erst recht beflügelt, von dem Gedanken weiterzumachen, entschlossen wir uns selbst tätig zu werden. Im Juni 1996 lud Dieter Buschmann, damals Obmann für jagdliches Brauchtum, zum Kennenlern-Treffen in die Waldschule ein. Wir waren angenehm überrascht, dass unser Wunsch bei der weiblichen Jägerschar gut ankam und so konnte an jenem 20. Juni 1996 das Mülheimer Damenbläsercorps gegründet werden. Dieter Buschmann erklärte sich bereit, unser musikalisches Training zu übernehmen.

Zum 50-jährigen Bestehen der Kreisjägerschaft am 01. Juni 1997 auf dem Gelände der Rennbahn Raffelberg traten wir schon mit sechs engagierten Bläserinnen auf. Es war in jeder Hinsicht ein gelungenes Fest. Das Wetter spielte mit und wir waren am Ende des Tages um drei neue Mitglieder reicher. Nun waren wir schon neun Jagdhornbläserinnen, aber es fehlte uns noch etwas sehr wichtiges! Das Kind musste unbedingt einen Namen haben! Und so beschlossen wir noch im selben Jahr, uns den Namen "Mülheimer Waldschul-Hornissen" zu geben.

Die Weichen waren somit gestellt für unsere erste Teilnahme an einem Landesbläserwettbewerb. Im einheitlichen Outfit präsentierten wir uns am 06. Juni 1998 in Jülich und belegten einen beachtlichen 12. Platz in der Klasse C.
Nach dem plötzlichen Tod unseres musikalischen Leiters Dieter Buschmann im August 1998 war es nicht einfach einen neuen Leiter für uns zu finden. Wir fanden ihn in Theo Sudhoff und wagten mit ihm 1999 einen Neuanfang. Er unterrichtete uns in Atemtechnik und legte viel Wert auf Tonreinheit und Harmonie. Unter seiner musikalischen Leitung stellten wir uns zahlreichen Landes- und Bundeswettbewerben und belegten u. a. 2006 in der Königsklasse A den 3. Platz.

Um als Bläsergruppe weiter bestehen so können, öffneten wir 2007 unsere Tür und nahmen erstmals männliche Mitglieder in unseren Reihen auf. Ein Schritt, den wir bis heute nicht bereut haben.

Im Jahre 2010 war mein Vorschlag eine Hubertusmesse einzustudieren, noch mit Skepsis bedacht worden. Aber ungeachtet aller Zweifel ist sie heute ein fester Bestandteil unseres Repertoires und bereitet uns allen sehr viel Freude.

Theo Sudhoff war an unseren Erfolgen maßgeblich beteiligt, denn ohne seinen selbstlosen Einsatz hätten wir es nicht so weit gebracht. Danke für alles Theo! Leider musste Theo Sudhoff 2011 aus beruflichen Gründen die musikalische Leitung unserer Gruppe aufgeben. Als gerngesehener Gast ist er aber ab und zu noch in unserer Runde anzutreffen. Da einige Hornissen schon seit längerer Zeit privaten Musikunterricht nahmen, lag es nahe, diesen einmal zu kontaktieren. Mit Erfolg: Dirk Zbikowski wurde unser neuer musikalischer Leiter und ist seit Januar 2012 bei uns.

Hornissenprobe:
Jeden Montag von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der Waldschule.

Waidmannsheil
Gisela Höcker
Leiterin der Mülheimer Waldschul-Hornissen seit 1998


Bisherige Platzierung der Mülheimer Waldschul-Hornissen bei Landes- und Bundeswettbewerben:

2012 Coesfeld Klasse A 12. Platz 830 Punkte
2010 Brüggen Klasse A 5. Platz 915 Punkte
2008 Detmold Klasse A 3. Platz 906 Punkte
2007 Kranichstein Klasse A 16. Platz 893 Punkte
2006 Kleve Klasse A 3. Platz 888 Punkte
2004 Gütersloh Klasse A 15. Platz 824 Punkte
2002 Jülich Klasse B 3. Platz 828 Punkte
2001 Kranichstein Klasse B 7. Platz 767 Punkte
2000 Paderborn Klasse B 11. Platz 762 Punkte
1998 Jülich Klasse C 12. Platz 794,9 Punkte