Termine Schießwesen und Öffnungszeiten

 


 

Sehr geehrte jagdliche Nutzer der Schießanlage Krentrup,

 

ab Mittwoch, den 13. Mai haben wir wieder geöffnet.

 

Mit Rücksicht auf den Schutz unserer Mitarbeiter und Besucher werden wir dies unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen tun. Das bedeutet, dass nur jeweils 2 Schützen auf der 100m-Bahn sowie der Kurzwaffenbahn sein dürfen, sowie ein Schütze auf der Bahn für den laufenden Keiler bzw. den Kipphasen.

 

Um unter diesen Bedingungen ein Probeschießen oder ein Einschießen Ihrer Waffe für möglichst viele Schützen anbieten zu können, wird die Anlage bis auf weiteres nur für Jäger, jedoch NICHT für Sportschützen geöffnet.

 

Einzige Ausnahme: Sportschützen, die bei uns eine Jahreskarte gekauft haben, können sich ebenfalls anmelden. Bis auf die o.g. Sportschützen mit Jahreskarte ist die Vorlage Ihres gültigen Jagdscheins zwingend erforderlich.

Am Eingang muss jeder Besucher ein Formular ausfüllen, auf dem Name und Adresse abgefragt werden, um später ggf. mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können.

 

Jäger werden gebeten, das Angebot zu nutzen und baldmöglichst den Schießnachweis für dieses Jahr zu machen!!!! Dieser kann derzeit immer auf der für Sie reservierten Keilerbahn gemacht werden, da ständig eine Aufsicht auf allen Ständen vorhanden sein muss! Es könnte möglicherweise die einzige Chance sein, den Übungsnachweis 2020 abzulegen.

 

Einlass in die Anlage ist nur nach vorheriger Online-Anmeldung unter folgendem Link möglich

 

Link: Anmeldung / Slot Reservierungen

 

Besucher ohne Online-Anmeldung können nicht berücksichtigt werden. Falls Sie keine Möglichkeit haben, sich selbst online anzumelden, rufen Sie bitte Ihren Hegeringleiter an, damit der das für Sie erledigen kann. Denken Sie aber bitte daran, dies rechtzeitig zu machen.

Wenn Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie die Möglichkeit, in einem Zeitfenster von 30 Minuten die Anlage zu betreten, Ihre Ausrüstung auf der gewählten Bahn auszupacken, zu schießen und die Anlage wieder zu verlassen. Aus organisatorischen Gründen müssen wir auf dieser zeitlichen Begrenzung bestehen.

Jeder Gast wird von der Standaufsicht am Eingang abgeholt. Niemand betritt unaufgefordert das Gebäude. Warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug bis die Aufsicht erscheint.

 

Eintritt nur mit Mundschutz, der im Gebäude immer zu tragen ist!

 

Munition muss auf jeden Fall mitgebracht werden. Es gibt keine Möglichkeit zum Erwerb von Übungsmunition.

 

Kosten für die Standnutzung:

 

Mitglieder KJS Lippe            10 Euro

Nichtmitglieder KJS Lippe     13 Euro

 

Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten für Ihre Hände sind vorhanden.

Nach dem Verlassen der Schießbahn werden die Plätze für den nächsten Schützen desinfiziert.

 

Nach dem Schießen werden die Schützen von der Aufsicht wieder hinausbegleitet. Beim Aufenthalt im Freien achten Sie bitte auf einen Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person. Die Bänke im Eingangsbereich und der Aufenthaltsraum dürfen nicht besetzt werden.

All diese Maßnahmen werden zunächst ein wenig ungewohnt sein. Aber sie dienen der Sicherheit aller Gäste und Mitarbeiter des Schießanlage. Das Team der Schießanlage hat sein Möglichstes getan, damit zumindest wieder jagdlich geschossen werden kann. Die Sportschützen müssen wir leider noch ein wenig vertrösten, hoffen aber auf Ihr Verständnis und freuen uns darauf, auch Sie bald wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

.