Neuer Lernort Natur – Anhänger in Betrieb genommen

Lernort Natur Wagen

Gute Dinge brauchen manchmal etwas mehr Zeit. So auch der Umbau des neuen Lernort Natur – Anhängers der KJS Lippe. Umso mehr freute sich Obmann Wilfried Meier, den Anhänger endlich allen  Lernort Natur-Aktiven und Vertretern des Vorstands vorstellen zu können. Ausgerüstet mit zahlreichen Präparaten vieler heimischer Wildarten, Infomaterial, einer Fühlkiste und – ganz neu dabei – Aufnahmen von Tierlauten als eine Art Ratespiel, komplettiert der Anhänger die „Flotte“ der KJS Lippe. Eine Besonderheit, die Wilfried Meier sichtlich freut, befindet sich allerdings auf der Außenseite des Gefährts. Ulrich Tasche, freiberuflicher Maler und Illustrator aus Dörentrup und Mitglied im Hegering Begatal, malte die Vorlage für das Bild, das jetzt den Anhänger ziert. Zu sehen: natürlich Tiere, die in Lippe beheimatet sind und somit mit ein bisschen Glück auch in freier Wildbahn zu beobachten sind. „Ulrich Tasche  stellte es uns kostenlos zur Verfügung“, betont Meier, der sich mit einem Präsent bei dem Künstler für sein Engagement bedankte.

Nach einer kleinen Einführung in Ausstattung und Funktion, können die etwa 20 Ehrenamtlichen aus 18 Hegeringen den neuen Anhänger der Rollenden Waldschule jetzt in Betrieb nehmen.  „Ursprünglich war er als Ersatz für einen in die Jahre gekommenen Anhänger gedacht“, so Wilfried Meier. Doch die Nachfrage, vor allem von Kindergärten und Schulen, sei so groß, dass ab sofort alle drei im Einsatz sind. Die Rollende Waldschule der KJS Lippe ist seit Jahren sehr gut ausgelastet und vor allem an den Wochenenden meist ausgebucht. Organisatorisch sei das manchmal schon eine Herausforderung, so Meier. Aber die meistert er mit Bravour, denn, da sind sich alle bei Lernort Natur einig: Eine bessere Öffentlichkeitsarbeit für unsere Jagd gibt es nicht.