Tipps zum sicheren Jagdbetrieb

Motorsäge, Freischneider und Co.
warnweste

 

Arbeiten mit der Motorsäge im Jagdbetrieb:
Tätigkeiten mit der Motorsäge sind gefährliche Tätigkeiten. Nicht umsonst verlangt der Staatsforst bei Holzwerbern einen Nachweis der Ausbildung. Gerade wer nicht regelmäßig mit der Motorsäge arbeiten und dementsprechend weniger Erfahrung hat, sollte noch vorsichtiger sein und die notwendige Schutzausrüstung tragen. Dazu gehören, als wichtigste PSA, die Schnittschutzhose und die Schnittschutzstiefel. Des Weiteren der Helm mit Gehörschutz und Gesichtsschutz sowie vernünftige Arbeitshandschuhe. Beauftragt der Jagdpächter z.B. seinen Jagdaufseher, Arbeiten mit der Motorsäge durchzuführen, ist es hilfreich, ihm verschiedene Arbeitshilfen an die Hand zu geben. Dieses wären z.B. eine Betriebsanweisung über den Umgang mit der Motorsäge, oder einen Hinweis über die Gefahren des Kraftstoffes. Nicht zu vergessen der Hinweis, die notwendige persönliche Schutzbekleidung auch zu tragen. Der Pächter hat hier eine Fürsorgepflicht seinem Jagdaufseher oder Helfer gegenüber.

Herunterladen: Betriebsanweisung Motorsäge

Arbeiten mit dem Freischneider im Jagdbetrieb (Motorsense)
Freischneider haben in den letzten Jahren beim Forst und auch in der Jagd eine immer breitere Verwendung gefunden. Die Gerätepalette reicht von leichten Motorsensen bis zu professionellen Freischneidern, die vorwiegend in der Landwirtschaft und in kommunalen Betrieben eingesetzt werden. Entsprechend dem zu bearbeitenden Bewuchs können die Geräte mit unterschiedlichen Schneidewerkzeugen bestückt werden. Die Arbeit mit dem Freischneider ist für die Beschäftigten jedoch auch mit einer Vielzahl von Gefährdungen und Belastungen verbunden. Verletzungsgefahren bestehen am rotierenden Werkzeug, wenn zum Beispiel die erforderlichen Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden. Durch weggeschleuderte Gegenstände sind nicht nur vorbeifahrende Fahrzeuge gefährdet, sondern es ereignen sich auch immer wieder Arbeitsunfälle mit schweren Augenverletzungen. Auch die persönliche Schutzausrüstung und das zu tragende Gerätegewicht belasten den Benutzer.

Herunterladen: