Ausnahmen für die Jagd bei Ausgangs - Beschränkungen

Seit dem 17.April gilt für Köln eine nächtliche Ausgangssperre. Allerdings gibt es eine Ausnahme zur Tierseuchenprävention und Wildschadensvermeidung. Damit sind Einzelansitze z.B.  auf Schwarz- und Rehwild auch wärend der Ausgangssperre zwischen 21:00 und 5:00 Uhr zulässig.

Den Wortlaut der Allgemeinverfügung finden Sie hier:

 

Coronaschutzverordnung Regionale Anpassung Köln vom 16.04.2021 (3,67 Mb)

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Wegen des in der Koronakrise eingeschränkten Geschäftsbetriebes ist die Geschäftsstelle zurzeit nur noch Dienstags- und Donnerstagvormittags besetzt.