Sonstiges

Das Lehrmaterial wird gemeinsam per Sammelbestellung zu deutlich vergünstigten Konditionen erworben und durch kostenlose Skripte der jeweiligen Ausbilder ergänzt. Weiterhin wird das Studium einer Jagdzeitschrift während der Ausbildung empfohlen, deren Bezug auf Wunsch ebenfalls vergünstigt angeboten werden kann.

Sollte der Teilnehmer das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, muss der Antrag auf Kursteilnahme sowie die Abbuchungsermächtigung von den Erziehungsberechtigten unterzeichnet werden.

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung in der Stadt Hamm ist, dass der Teilnehmer auch einen Wohnsitz bzw. Lebensmittelpunkt nach Meldegesetz in Hamm hat (sollte dies nicht zutreffen, so empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem Lehrgangsleiter Herrn Weikamp (Kontaktdaten siehe unter  "Die Ausbilder") oder Frau Ute Wiedemann, Untere Jagdbehörde der Stadt Hamm, Tel. 02381/177136 zur Klärung der diesbezüglichen Möglichkeiten).

Es wird darauf hingewiesen, dass vor der Prüfung der Unteren Jagdbehörde der Stadt Hamm ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen ist, das am Tage der Zulassung zur Prüfung nicht älter als ein halbes Jahr sein darf.

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmer während der Schießübungen durch die Kreisjägerschaft Hamm e.V. haftpflichtversichert sind.

Wichtiger Hinweis: Wir bitten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, darauf zu achten, dass im Unterrichtsraum nicht geraucht werden darf.In Ihrem eigenen Interesse verzichten Sie bitte auf die Benutzung von Handys sowie weiterer elektronischer Geräte während des Unterrichtes. Ton-, Foto- und Videoaufnahmen des Unterrichtsgeschehens sind aus Gründen des Persönlichkeits- und Datenschutzes ohne ausdrückliche Erlaubnis der Ausbilder nicht statthaft.