Krähenseminar 09.2022 Hegering Schloß Holte – Stukenbrock e.V.

Zum 11. September wurde durch Bianca Meetz, im Namen des Hegerings Schloß Holte-Stukenbrock zum Krähenjagd-Seminar ausgerufen. Nils Kradel, von der „Lockschmiede“, ist mittlerweile in der Jagdwelt nicht mehr weg zu denken und war als Referent geladen. Nach einem unkomplizierten Telefonat war schnell ein Termin gefunden.

12 krähensemiar 2022

Pünktlich um 10:00 Uhr wurden die, wegen mangelnder interner Rückmeldungen, Hegeringübergreifenden Teilnehmer an einer Jagdhütte in einem Stukenbrocker Revier, durch Christian Meetz als Vorstandsmitglied im Namen des Hegering Schloß Holte-Stukenbrock e.V. begrüßt und übergab nach ein paar einleitenden Worten an Nils Kradel.



Bis zur Mittagspause gab es viel theoretischen Input: Wildbiologie der Krähe, warum wir Krähen jagen, mit welcher Taktik und wo wir diese am besten umsetzen können. In diesem Zusammenhang wurde in einem sehr informativen, aber kurzweiligen Vortrag eine Menge an Spezialwissen rund um den Einfluss und die Auswirkungen der Rabenkrähe als Prädator vermittelt. Begleitet wurde dies von anschaulichen Bildern und Fotos. Viele Fragen wurden mit einer angenehmen Portion Rhetorik beantwortet.


 

Nach einer Stärkung am Mittag mit Wildbratwurst, Salat und Brötchen, ging es zum Praxisteil, welcher sich mit Lockbild, Tarnnetz, dem Stand, sowie dem besten Platz beschäftigte. Jetzt wurde gebaut! Das Ziel: mit der Natur verschmelzen und die menschliche Silhouette unsichtbar machen. Der Referent konnte auch hier auf jede Frage eine gute Antwort geben.
Zurück in der Jagdhütte wurde es laut. Nils Kradel führte die Funktion seines selbst entwickelten Krähen-Lockers vor, um diesen schlauen und lernfähigen Tiere habhaft zu werden: „Krah, Krah, Krah!“ Die verschiedenen Locker konnten mit geduldiger Anleitung direkt ausprobiert und erworben werden.

 

Gegen 16 Uhr war „Hahn im Ruh“, die Teilnehmer blickten allesamt begeistert, auf einen eindrucksvollen Tag zurück.
 

 

Text:M.Drawe(Heg.Dörenschlucht), B.Meetz, S.Brok. Foto:C.Meetz