Wie werde ich Jäger

(Wie) werde ich Jäger?

Wenn sie wissen möchten, ob sie selbst auch Jäger sein möchten, und ob sie diese Frage mit “Ja” oder “Nein” beantworten können, laden wir sie ein, das folgende Frage und Informationsspiel durchzublättern.

Warum Jäger werden ?

Sie lieben es, sich in der Natur aufzuhalten und sind interessiert an den heimischen Wildtieren und Pflanzen,

  • ihr Werden und Vergehen zu beobachten und erleben,
  • der Hege und dem Schutz der heimischen Flora und Fauna oder auch
  • der Erziehung und Ausbildung von Hunden oder gar
  • dem Erlernen des Jagdhornblasens und der traditionellen Jagdhornmusik,
  • kurz der alten, vielseitigen und verantwortungsvollen Tradition der Jagd, dem ältesten Beruf der Menschheit,
    ???
    Dann sollten sie in Betracht ziehen Jäger zu werden, um diesen Interessen an der Seite von Freunden und kompetenten Partnern nachkommen zu können.
     

    Wer darf Jäger werden ?

    Wer in Deutschland die Jagd ausüben möchte muss einen gültigen Jagdschein besitzen.
  • Ein Jagdschein darf nur an Personen ausgehändigt werden, die im Anschluss an eine theoretische und praktische Ausbildung eine Jägerprüfung bestanden haben.
  • Ein Jagdschein kann nur an Personen ausgehändigt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jugendlichen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, kann ein Jugendjagdschein erteilt werden.
     

    Welche Themen umfasst die Ausbildung zum Jäger?

    Während der theoretischen und praktischen Ausbildung werden Kenntnisse in folgenden Sachgebieten vermittelt:
  • Tierarten, Wildbiologie, Wildhege, Wildkrankheiten
  • Naturschutz
  • Jagdbetrieb, waidgerechte Jagdausübung
  • Jagdhundewesen
  • Wald- und Landbau, Wildschadenverhütung
  • Jagdwaffen, Waffentechnik, Handhabung von Jagdwaffen
  • Jagdrecht, Waffenrecht, Tierschutzrecht, Naturschutz- und Landschaftspflegerecht

    Sie fragen, wie viel Zeit man mitbringen muss?
     

    Wie viel Zeit benötigt die Ausbildung zum Jäger?

    Bei der Kreisjägerschaft Essen beginnt die Ausbildung zum Jäger in der Regel im Oktober und endet mit den Prüfungen im April. Innerhalb dieses Zeitraumes
  • findet zweimal wöchentlich theoretischer Unterricht statt (Montags / Mittwochs 19:00-21:30 Uhr).
  • finden, nach Terminabsprache mit den Kursteilnehmern, zwischen Januar und April 6 Wochenendseminare statt (i.d.R. Sa.: 14:00-17:00 Uhr, So.: 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr).
  • findet auf dem Schießstand in Hattingen einmal pro Woche die Ausbildung im Schiessen und der sicheren Waffenhandhabung statt (Dienstags 16:00-20:00 Uhr).
    Ein großes Team von Fachleuten wird sich um ihre erfolgreiche Ausbildung kümmern?
     

    Fachverteilung der Ausbilder


    Herr Junghanns (Lehrgangsleiter)
    Kenntnis der Tierarten, Wildbiologie, Behandlung des erlegten Wildes, Schießausbildung

    Herr Czyperek 
    Naturschutz, Naturschutz- und Landschaftspflegerecht, Federwild Teil II

    Herr Decker
    Jagdbetrieb, waidgerechte Jagdausübung, Sicherheitsbestimmungen, Jagdhundewesen

    Herr Kauder
    Wildkrankheiten, Wildbrethygiene, Schießausbildung

    Herr Klesen
    Grundzüge des Wald- und Landbaus, Wildhege und Wildschadenverhütung 

    Herr Krema
    Waffentechnik, Handhabung von Jagd- und Faustfeuerwaffen, Schießausbildung

    Herr Theißen
    Schießausbildung

    Frau Stolle
    Jagdrecht, Waffenrecht, Tierschutzrecht