Bericht des Beauftragten für Junge Jäger 2014

Auch im Jahr 2014 fanden erneut zahlreiche Aktivitäten der Jungen Jäger statt, welche stets gut angenommen wurden. Hervorzuheben ist hier das 12. Internationale Treffen der Jungen Jäger, welches Ende August in Belgien stattfand. Hauptschwerpunkt des Treffens bildete mit der „Young Hunters Trophy“ ein Pokal, den das Team mit den besten jagdlich relevanten Fähigkeiten erhalten sollte.

 

Die Teams wurden von den belgischen Organisatoren zusammengestellt, sodass sich direkt neue internationale Bekanntschaften ergaben, da man bei einigen „Prüfungen“ im wahrsten Sinne des Wortes zusammen anpacken musste – wie beispielsweise beim Tauziehen gegen andere Teams. Zu den Prüfungen gehörten unter anderem Aktivitäten wie Fährtensuche, Entfernungen abschätzen, Rotwild ansprechen, Spielzeug-Enten angeln und Bogenschießen. Am Nachmittag wurde dann in direkten Duellen gegen andere Teams gespielt, wobei hier dann Waldfußball, ein Präzisionswurfspiel, Wettsägen & Nageln, sowie Tauziehen den Teilnehmern alles abverlangt hatte. Auch das teilweise nasse Wetter konnte die Atmosphäre und die Freude an der gelungenen Veranstaltung nicht trüben, die dann abends mit einem gemeinsamen Schüsseltreiben und der Siegerehrung ihren gelungenen Abschluss fand.

 

Weitere Aktionen waren die Instandsetzung eines Weitsprungbeckens im Waldpark nahe dem Stadtwaldplatz, in Zusammenarbeit mit den Essener Förstern, um auch hier das Freizeitangebot in der Natur weiterhin zu erhalten – leider wurde letzteres durch den Sturm Ela im Juni stark eingeschränkt. Durch diesen ergeben sich jedoch wieder zahlreiche Möglichkeiten für die Jungen Jäger auch im Jahr 2015 „kräftig mitanzupacken“.

 

Das Jahr 2014 haben die Jungen Jäger schon beinahe traditionell mit einer Weihnachtsfeier und großem (Schrott-)Wichteln geschlossen, bei dem das Jägerlatein in gemütlicher Runde vertieft werden konnte.

 

Aus dem Kreis der Jungen Jäger konnte mit Andreas Wolf ein Nachwuchsjäger gewonnen werden, der tatkräftig bei allen Aktionen viel Unterstützung geleistet hat und als stellvertretender Beauftragter für die Jungen Jäger in der Kreisjägerschaft künftig mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir möchten uns bei allen Jungen Jägerinnen und Jägern für ihre rege Teilnahme an den Veranstaltungen bedanken. Dies gilt erneut auch für die geleistete hilfreiche Unterstützung vor Ort bei Veranstaltungen der Kreisjägerschaft Essen in der Öffentlichkeit. Über alle Aktivitäten der Jungen Jäger informiert unsere Homepage. Interessenten werden durch Nachricht an die E-Mail-Adresse christian.kallenberg@kreisjaegerschaft-essen.de in unseren Mailverteiler aufgenommen. Wir wünschen allen Jungen Jägern viel Waidmannsheil.

Christian Kallenberg - Andreas Wolf
Beauftragte für Junge Jäger