Bericht 2011

Ein komplettes Jahr voller Aktivitäten rund um die Jagd liegt hinter uns. Buke / Altenbeken, Forsthaus Frankenstraße, Gruga / Orangerie, Messe Essen und der Waldpark im Stadtwald sind Orte des Zusammentreffens und -Wirkens der jagenden Frauen in 2011 gewesen.
jfrauen0112

Diese Dreh- und Angelpunkte haben den jagenden Frauen schöne Stunden und erfolgreiche Erlebnisse beschert. An einem Stammtisch-Abend im Februar trafen sich die interessierten Frauen um viele Ideen für gemeinsame Aktionen zu planen. In winterlicher Atmosphäre wurden natürlich auch die Erlebnisse der vergangenen Jagdsaison ausgetauscht. Bei bestem Mai-Wetter haben die jagenden Frauen in einer Gemeinschaftsaktion mit den Jungen Jägern den Naturerlebnispfad für Kinder im Waldpark des Stadtwaldes „in Schuss“ gebracht. Hier wurden durch die zusätzliche (Wo-)Man-Power mit einer Vielzahl an fleißigen Helfern der Barfußpfad, die Tierweitsprunggrube und der Baumläufer dieser Naturlern-Attraktion teilweise erneuert und aufgefrischt. Viele Jägerinnen waren außerdem auf zwei großen Projekten im Jahr 2011 vertreten und an dessen Erfolg beteiligt. Dies ist zum einen das traditionelle Erntedankfest in der Gruga „Essen erntet“ im Oktober gewesen, wo die Frauen mit anderen Jägern die Rollende Waldschule und den Infostand der Kreisjägerschaft helfend unterstützt haben.


Zum anderen haben engagierte Frauen ihre Kreativität und Ausdauer in das Projekt „NRW- Vom Guten das Beste!“ – eine Teilmesse innerhalb der Messe „Mode, Heim und Handwerk“ - im November eingebracht. Ein Highlight des vergangenen Jahres war die Fahrt nach Buke / Altenbeken im August, wo sich eine Gruppe von Frauen unterschiedlichen Anforderungen und Gegebenheiten des jagdlichen Flinteschießens gestellt hat. Bewaffnet mit 100 Schuss Munition ging es dort in das landschaftlich schöne Gelände, um die unterschiedlichsten Tontauben oder auch mal flinke rollende Hasen zu erwischen. Ein weiterer Stammtisch-Abend im November führte viele Frauen noch ein letztes Mal in 2011 zusammen, um gemütlich einige Anliegen zu besprechen oder auch um sich vergangene Anekdoten zu erzählen.

Für alle Begegnungen / Beteiligungen und Unterstützungen im Jahr 2011 herzlichen Dank an die jagenden Frauen. Aktuelle Termine erhalten die interessierten Frauen wie gewohnt per E-Mail oder im Internetauftritt der jagenden Frauen auf der Seite der KJS Essen. Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, möge bitte eine E-Mail an die u. a. Kontaktdaten senden oder sich telefonisch melden. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Stunden und verbleiben mit viel Waid(manns)heil,
Ihre / Eure Frauensprecherinnen Marina Telöken und Hatice Celik