Gänseessen am 02. Dezember 2014 im Landhaus Gruga

Auch in diesem Winter trafen sich die Essener Jägerinnen zum fast schon traditionellen Gänseessen im Landhaus Gruga. 

In geselliger Runde wurden viele Informationen ausgetauscht, die Jagderlebnisse des Herbstes erzählt und manches fürs neue Jahr geplant. Wie auch im Vorjahr war ein Höhepunkt das „Horrorwichteln“.

Neue Spezies „Elch-Enten“

Die Jägerinnen hatten aus ihren Kellern und von Dachböden ungeahnte „Schätze“ hervorgezaubert: wunderbare Kerzenständer, Nussknacker, die jede Jagdhütte schmücken, einen lila glitzernden Deko-Hirsch, Nussschälchen im Design der 60er Jahre, eine silberne Kaffeekanne und vieles mehr. Abgerundet wurde die Feier durch eine kleine Einlage der Jagdbläserinnen und Loriots „Adventsgedicht“ über makabre Weihnachten im Forsthaus.