Besuch beim Tierpräparator in Waltrop am 20.04.2012

Am 20. April 2012 haben die jagenden Frauen eine Exkursion zum Tierpräparator nach Waltrop unternommen.


Nach einem sehr freundlichen Empfang zeigte uns Michael Hesse, Tierpräparator, die Werkstatt und erzählte vieles zu den Entstehungsgeschichten einiger Präparate. Nicht nur heimische Wildarten wie der Rothirsch mit Kopf-Schultermontage waren dort zu bewundern, sondern auch europäisches Wild und imposante Afrika-Präparate gaben ein gutes Bild ab.

Die verschiedenen Produkt- und Verwertungsideen von erlegtem Wild – wie z.B. Muffe und Mützen oder Kleidungsstücke aus Fuchsfell – interessierte die Jägerinnen.

Die ersten Schritte für eine gelungene Verwertung von Fell zeigte uns Herr Hesse anhand eines erlegten Fuchses, den er vor den Augen der Jägerinnen fachgerecht abbalgte. Viele Fragen der Damen und viele Antworten und Erklärungen von Herrn Hesse stellten die wissbegierigen Jägerinnen zufrieden.

Der Nachmittag beim Tierpräparator mit interessanten Eindrücken und neuem Wissen bleibt den Jägerinnen wohl in bester Erinnerung.