Ausflug zum Museum Mensch & Jagd in Brüggen 02.06.2013

Im Juni unternahmen Essener Jägerinnen mit ihren Partnern und Familien einen Ausflug zur Burg Brüggen und besuchten dort das Museum Mensch und Jagd.

bruegvorab


Schönstes Sonntagswetter begleitete die Essener Jägerinnen und ihre Angehörigen in das Schwalm-Nette-Tal zur Burg Brüggen. Schon die Ankunft in Brüggen gestaltete sich daher angenehm mit Kaffee und Co unter freiem Himmel.

Per Signal "Sammeln der Jäger" kamen wir alle im Burgeingang zum Museumsantritt zusammen. Frau Weinmann vom Museum Mensch und Jagd begrüßte uns Essener und legte gleich los uns in die mehrgeschossige Ausstellung in der Burg zu führen. Passend zum Ausflug der JägerINNEN gab es im Juni eine Sonderausstellung zum Thema "Jagd und Jägerinnen"; so wurde beispielsweise ein Interview mit einer 90-jährigen Jägerin durchgeführt. Erlebnisse, Erfahrungen und Errungenschaften vieler Jagdjahre dieser Dame wurden in der obersten Etage der Ausstellung zusammengetragen.


In der echt wirkenden Naturgestaltung der Ausstellung wurden die Kids und auch die Älteren mit (Quiz)Fragen von Frau Weinmann auf die Probe gestellt.


Die Geschichte der Jagd wird über den Spannungsbogen zwischen Jäger und Gejagtem reizvoll im 2. Obergeschoss des Burgmuseums erzählt. Vor dem großen Mammut posierten wir dann auch alle für ein Gruppenfoto.


In der obersten Ausstellungsetage war dann die Sonderausstellung mit gesammelten Stücken der Jägerin zu bewundern!

 

Das Ende des geführten Museumsbesuches stellte der Aufstieg auf den Turm der Burg dar, von wo aus man einen guten Blick auf die beschauliche Altstadt von Brüggen hat, aber auch die weitere Umgebung von Brüggen einsehen kann. Frau Weinmann wünschte unserer Gruppe noch einen schönen Sonntag und wir bedankten uns bei ihr für die gute und unterhaltsame Führung durch das Museum. Wir nutzten die Sonnenstrahlen für einen angenehmen Ausklang unseres Ausflugs und setzten uns in die nette Altstadt von Brüggen!