Schweißhunde

Spezialisten auf der Schweißfährte des Schalenwildes

Schweißhunde wurden aus den Bracken gezücktet, die ebenfalls für ihre hervorragende Geruchsleistung bekannt sind. Dabei gehen sie insbesondere auf die Leithunde der alten Brackenmeuten zurück. Das waren besonders feinnasige und fährtentreue Hunde. Die klassischen Schweißhunderassen sind der Hannoversche Schweißhund und der Bayerische Gebirgsschweißhund. 1997 wurde auch die Alpenländische Dachsbracke vom Jagdgebrauchshundverband als Schweißhunderasse anerkannt.

  • Hannoverscher Schweißhund
  • Bayerischer Gebirgsschweißhund
  • Alpenländische Dachsbracke