Festliche Klänge auf der Margarethenhöhe (2019)

Margarethen191

Nach 2018 ertönten in diesem Jahr zum zweiten Mal in seiner 88-jährigen Geschichte zum Abschluss des „Weihnachtsmarkts der Bürgerschaft“ festliche Bläserklänge auf dem „Kleinen Markt“ der Margarethenhöhe. Das 14-köpfige Bläserensemble HORRIDO unter der Leitung von Hartmut Krema präsentierte den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern advent- und weihnachtliche Musik. Das 35-minütige Programm reichte von neueren Adventliedern wie z.B. „Wir sagen euch an den lieben Advent“ über etablierte Sakralmusik wie „Heil´ge Nacht, ich grüße dich“ bis zu den klassischen Weihnachtsliedern „Alle Jahre wieder“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“. Viele Weihnachtsmarktbesucher wurden von dieser stimmungsvollen Musik angelockt, versammelten sich vor den Arkaden des ortsansässigen Hotels und stimmten begeistert in die dargebotenen Lieder ein. Als besonderer Höhepunkt des musikalischen Programms erklang ein Musikstück, in dessen besinnlichem Text die Geschichte eines armen Jungen geschildert wird, der es sich nicht leisten konnte, dem neugeborenen Jesuskind ein Geschenk zu machen und deshalb - mit dem Einverständnis von Maria – für ihn auf seiner Trommel spielte: „Der kleine Trommelmann“. Als Abschluss erklang das weltweit wohl bekannteste Weihnachtslied: „Stille Nacht“; ergriffen lauschten die Erwachsenen und ein Blick in die strahlenden Augen der Kinder verriet: es weihnachtet sehr!     

                                                                                                                                                                        

Mit viel Beifall wurde das Bläserensemble HORRIDO vom Vorsitzenden der Bürgerschaft, Herrn Christian Henkes, verabschiedet und zum Weihnachtsmarkt 2020 wieder eingeladen.

Mit viel Beifall wurde das Bläserensemble HORRIDO vom Vorsitzenden der Bürgerschaft, Herrn Christian Henkes, verabschiedet und zum Weihnachtsmarkt 2020 wieder eingeladen.