Der Hegering Halver spendet € 1.000,-

Am 14.10.2020 überreichte uns der

1. Vorsitzende Berd Volkenrath und Schatzmeister Christian Dicke vom Hegering Halver einen Scheck im Wert von 1.000 Euro. Für diese Spende sind wir dem Hegering Halver sehr dankbar und kommen dem Ziel wieder etwas näher, die Ertüchtung des Schießstandes zu finanzieren.

Fellwechsel GmbH, Sammelstelle Gevelsberg

Die Sammelstelle ist bis auf weiteres geschlossen!

Das Start-up-Unternehmen hat Kurzarbeit angemeldet, die Produktion ruht.

Weitere Informationen im nachfolgenden Link:

 

Coronakrise trifft Projekt Fellwechsel hart

Wiedereröffnung Schießstand Breckerfeld-Ehringhausen

ab Juni 2020 ist unser Schießstand in Breckerfeld-Ehringhausen nach coronabedingter Schließung wieder geöffnet! Der Betrieb ist uns durch den Erlass des Landesumweltministeriums NRW vom 08.05.2020 für das Kontroll- und Einschießen, das jagdliche Übungsschießen und die Vorbereitung auf die Jägerprüfung, sowie die Durchführung des Schießübungsnachweises und den allgemeinen Sport und Trainingsbetrieb wieder genehmigt worden. 

 

Hier weiterlesen

Ertüchtigung Schießstand Ehringhausen - Spendenaufruf

Wie in der Sitzung der Schießobleute und mit den Jungjägerausbildern vereinbart, startete am 01.02.2020 zunächst die Jungjägerausbildung. Aktuell ruht der Schießbetrieb erneut aufgrund der Corona-Pandemie.

 

Für diesen personellen wie finanziellen Kraftakt haben wir mehr als 116.000 Euro zzgl. Eigenleistungen in den Stand investiert und Stand 18.11.2020 199 Spenden in Höhe von rund 43.900 €  eingeworben. Unser Dank geht an die bauausführenden Firmen, vor allem aber auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die alle gemeinsam dazu beigetragen haben, dass wir den ehrgeizigen Zeitplan einhalten konnten. 

Eine Umlage der Kosten auf die Hegeringe in Form eines Sonderbeitrags würde zunächst diese belasten und die wichtige Arbeit vor Ort ggf. einschränken. Bei einer Weitergabe an die Mitglieder würden diese unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Möglichkeit gleichermaßen belastet. Wir setzen daher auf eine freiwillige Spendenaktion, bei der sich Mitglieder frei zur Teilnahme entscheiden und das geben, was Ihnen möglich und die gemeinsame Sache wert ist. 

 

Für die Finanzierung der Baumaßnahmen sind wir jedoch darauf angewiesen, dass weitere Spenden eingehen und bitte daher weiterhin um Unterstützung bei der Spendenakquisition. Jede, auch kleine Spende, hilft uns! Bisher haben nur etwas mehr als 10% unserer 1500 Mitglieder und nur 6 von 12 Hegeringen gespendet. Wir denken, dass da noch Luft nach oben ist...

Nach aktuellem Stand steht uns nun bis zum Ende der Pachtperiode im Jahr 2029 der bis dahin zukunftsfest gemachte Schießstand in Breckerfeld-Ehringhausen zur Verfügung. Das ist eine gute Nachricht für alle Jäger im Ennepe-Ruhr-Kreis und gibt uns mittelfristig Planungssicherheit. Nun können wir uns, wie auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung vereinbart, mit der weiteren Zukunft beschäftigen und gemeinsam mit den benachbarten Kreisjägerschaften Machbarkeitsstudien für ein mögliches Neubauprojekt, ein geschlossener zukunftsfähiger Stand in Jägerhand, erstellen, die wir unseren Mitgliedern auf der nächsten Jahreshauptversammlung vorstellen wollen. 

=> Details zum Spendenaufruf

90+ Jubiläum des Hegering Ennepetal

Sicher ist es ungewöhnlich ein 90+ Jubiläum zu feiern, aber ein genaues Gründungsjahr des Hegerings, ehemals eine Gemeinschaft von Jägern, organisiert im Deutschen Jagdschutzverband Kreisgruppe Ennepe-Ruhr, Hegering Milspe-Voerde, lies sich nicht ermitteln. Der erste uns bekannte Hegeringleiter war Dr. Paul Voormann aus Altenvoerde, 1929 in den Hegering eingetreten, wahrscheinlich schon vor 1948 Hegeringleiter bis 1950.

 

Hier weiterlesen

Hubertusmessen

Wie die Martinszüge, so gehören auch die stimmungsvollen Hubertusmessen zum Jahreskalender im November. Sie reihen sich ein in die stillen Feiertage im November und läuten die dunkle Jahreszeit ein. Im Spätherbst, mitten in der Drückjagdsaison, geben Sie uns Jägern und allen Gläubigen die Möglichkeit, sich auf die Vergänglichkeit des Lebens und die Dankbarkeit für die Natur und das älteste Handwerk der Menschheitsgeschichte zu besinnen. 

 

Hier weiterlesen

„Schwelm Classic“ unterstützt Lernort Natur mit 500 Euro

 

Im Juni dieses Jahres fand in Schwelm die 2. „Schwelm Classic“ statt, eine Oldtimer-Rallye, die wieder für  große Aufmerksamkeit im EN-Kreis rund um Schwelm sorgte. Die Organisatoren um Bodo Hölscher und den 1. Beigeordneten der Stadt Schwelm, Ralf Schweinsberg, spendeten jetzt den Reinerlös von 3500 Euro, um sieben Einrichtungen und Projekte aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis zu unterstützen.

Hier weiterlesen

Bläserprüfung auf dem Buschmanns Hof

Am Abend des 11. Septembers 2019 haben zwanzig Bläserinnen und Bläser die Prüfung zum Erlangen des Bläserhutabzeichens abgelegt. Die Teilnehmer konnten den Prüfern der KJS Ennepe-Ruhr, Herrn Simon Nowack (1. Vorsitzender) und Herrn Christian A. Heisler (Obmann Brauchtum), sowie aus der KJS Essen Herrn Roland Wieczorek ihr Können präsentieren und allesamt nach Ablauf der Prüfung das Bläserhutabzeichen mit Ehrenurkunde in den Händen halten.

 

Die Teilnehmer kamen aus den Hegeringen Breckerfeld, Haßlinghausen, Volmarstein und der KJS Essen.

hier weiter lesen Bläserhutabzeichen 2019

WAZ-Artikel: Jägerausbildung und Jagdmesse

Das Interesse am Jagdschein wächst, auch bei Frauen und jungen Leuten, wie sich kurz vor Start der europaweit größten Jagdmesse «Jagd & Hund» an diesem Dienstag in Dortmund zeigt. 2018 haben 20060 Anwärter bundesweit in den Kursen gesessen, eine Verdoppelung binnen rund zehn Jahren .....
 

Mehr lesen in der WAZ

Lernort Natur immer beliebter

Lernort-Natur-EN hier klicken

 

Am Wochenende trafen sich 20 Jägerinnen und Jäger aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis zu einem Lernort Natur-Seminar für Einsteiger mit dem Titel „Mein erster Einsatz – allein in Wald und Flur“ auf dem Hohenstein. Um den sich ändernden Rahmenbedingungen gerecht zu werden und den Schulungsbedarf ehrenamtlicher Mitarbeiter bei den über 50 Rollenden und Stationären Waldschulen in NRW zu decken, bietet der Landesjagdverband kostenlose Seminare für Lernort-Natur-Einsteiger an.

 

 

Hier weiterlesen

Und Quintus ist immer an seiner Seite


Bernd Poth ist Schießobmann der Kreisjägerschaft EN und fast jeden Tag am Schießstand in Ehringhausen zu finden. Auf der Bank vor dem Haus sitzt er gern und hält inne. Immer dabei: Quintus, der zweijährige Deutsch Drahthaar. FOTO: HUBERTUS HEUEL

Bernd Poth WP groß

Bernd Poth ist Schießobmann der Kreisjägerschaft und stellt die Anlage in Ehringhausen vor

28.07.2018 WP-Bericht von Von Hubertus Heuel

Breckerfeld. Sein Platz ist auf der Bank. Weit schweift der Blick hinüber nach Heedfeld, wo Bernd Poth die Post austrägt, vorne ist Epscheid zu sehen, hinter den Eschen liegt Breckerfeld. "Dies ist ein schöner Ort, um die Heimat zu genießen", sagt Poth (59). Die Bank steht unweit des Schießstandes der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr in Ehringhausen. Auch das Leistungs- und Ausbildungszentrum der heimischen Jäger befindet sich in dem unscheinbaren Zweckbau mit dem Hirschgeweih über der Eingangstür. Poth ist nahezu täglich hier, er ist Kreisschießobmann, organisiert die Abläufe im Haus, betreut die Technik und stellt den Jahresplan für die zwölf Hegeringe auf, deren Mitglieder regelmäßig hre Treffsicherheit nachweisen müssen...

Herunterladen: Gesamten WP Bericht als PDF