ein schöner Abend

bild 1

der 29. Juli 2016

 

Mein Name ist Nicole Blomenkamp. Meinen Jagdschein habe ich im Kurs 2014/15 bei der KJS Duisburg gemacht. Anschließend begann ich die Rollende Waldschule (Herrn Garski und Herrn Heßhaus) bei ihren Terminen und Aktivitäten zu unterstützen.

Nachdem Frau Dittmar-Matzken leider ihre Ämter zum Jahresende niederlegte, kam die Anfrage des Vorstandes, ob ich nicht das Amt für die Jungjäger übernehmen möchte.

Nach so kurzer Zeit in der KJS habe ich mich sehr geehrt gefühlt und nach reiflicher Überlegung zugesagt.

Soweit so gut. Was nun?

Mir kam die Idee die letzten drei Kurse zusammen zu bringen und mir einen Überblick zu verschaffen,

was man an Aktivitäten und Anforderungen an mich stellen würde.

bild 2

Gedacht, getan:

Ein Grillabend als Mitbring-Party und Ideensammlung für 2017!

Jetzt noch die Einladung an die drei Kurse versenden…

…da ich noch nicht alle Kontaktdaten hatte, habe ich auf allen Kanälen gesendet: Whatsapp, E-Mail, SMS.

Danke an dieser Stelle auch an die Jungjäger für die Weiterleitung der Einladung und der Zusendung der aktuellen Kontaktdaten. Unsere Jungjäger-Anwärter (Kurs 2016/17) lud ich ebenso ein. So könnte man sich schon mal kennenlernen und Fragen zur Ausbildung klären. Weitere 8 Einladungen wurden dadurch versandt.

bild 3

Dann natürlich unseren Vorstand einladen und den Obmann für das Schießwesen Stefan Maas, denn wir als Jäger haben eine große Verantwortung unsere Schießleistungen hoch zu halten. Dadurch könnten Veranstaltungen und Ideen für Schießtermine der Jungjäger geplant werden.

Als Ehrengast wurde Kurt Junker mit Gattin geladen, da sich mein Jägerkurs erneut bei ihm für die Einladung des gesamten Kurses zur Ansitzjagd in seinem Revier bedanken wollte. Zwei von uns konnten so ihre ersten Stücke Schalenwild erlegen.

Die Zusagen für die Mitbring-Party ließen nicht lange auf sich warten und waren zu meiner Freunde sehr zahlreich…

bild 4

Am Freitagabend ab 18 Uhr kamen die Gäste, Jungjäger, sowie Anwärter mit Speisen und Getränken

im Überfluss. Vielen Danke an Alle!

Die Stimmung war gut, es wurde viel gelacht und geplant. Wolfgang Westenberger hielt eine kleine Eröffnungsrede und im Anschluss erläuterte ich die Gründe für das Treffen und wies noch auf die ausgelegten Listen für aktuelle Kontaktdaten, die Ideensammlung  und den Besuch von HR1 (Trudelies Levermann) nach Hellenthal im September hin.

Der Ausflug nach Hellenthal mit zusätzlichen Informationen steht auf der KJS-Seite unter HR1.

Ein Besuch der KJS Seite lohnt sich, da dort wieder aktuelle Bericht und Termin eingestellt werden.

Der Abend endete gegen 0.30 Uhr mit gemeinsamen Aufräumarbeiten und Ausklang am Lagerfeuer.

Für die erst Zusammenkunft haben wir schon viel erreicht!

bild 5

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Frau Henseler-Muthig für Ihre Unterstützung und das zur Verfügung stellen des Veranstaltungsortes und Charles Eberg für die tollen Fotos des Abends.

Jetzt gilt es für mich die vielen Ideen in die Tat umzusetzen und meine Planung für 2017 läuft auf Hochtouren. Um ein Beispiel zu nennen, wurde ein Seminar zum Thema Wildkrankheiten (Zecken und Übertragung von Krankheiten) und deren neusten Stand gewünscht. (Waidmannsheil Herr Täpper!

Ich hoffe, Sie stehen dafür wie stets kompetent und souverän zur Verfügung?)

bild 6

Ich wünsche den Anwärtern viele neue Einblicke in die Jägerwelt und natürlich auch schöne Stunden im neuen Kurs und bei gemeinsamen Aktivitäten. Den Jungjäger wünsche ich viel Anblick und Waidmannsheil!

Dem Vorstand danke ich für das in mich gesetzte Vertrauen und werde bemüht sein diesem gerecht zu werden.

 

Nicole Blomenkamp

Obfrau für Jungjäger ab 2017

 

PS: Ich hoffe, die Bilder können Ihnen einen Eindruck der Atmosphäre des Abends vermitteln.