31. August 2019
KJS Vergleichsschießen 2019

Am 31. August bei herrlichem Wetter traten sechs Mannschaften der KJS Aachen zum Vergleichsschießen gegeneinander an.

 

Sieger HR Kornelimünster

Sieger Hegering Kornelimünster

Ab 8 Uhr trafen die Helfer/-innen zum Aufbau des Vergleichsschießens ein.
Peter Nürenberg hatte sein Büro samt Computer und Drucker im Container eingerichtet.
Die Kaffee- und Getränkebar, Biertische und der Spanferkel-Grill wurden aufgebaut.
Zwischenzeitlich trafen die ersten Mannschaften ein.

 

Günther Plum hieß nach der Begrüßung durch Bläser und Bläserinnen der KJS die Anwesenden willkommen und wünschte allen einen erfolgreichen Tag.

 

Den Anfang machten die Jägerinnen mit sechs Schützinnen. Danach folgte der Hegering Laurensberg mit seinen Schützen/-innen. Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme von drei Jungjägern.
Danach starten die Hegeringe Alsdorf und Roetgen.
Gemessen wurde sich auf dem Flintenstand in den Disziplinen Taube und Rollhase mit jeweils 15 Durchgängen.
Auf dem 100m-Kugelstand wurde stehend angestrichen auf die Bockscheibe, liegend auf den Fuchs und freihändig auf den Keiler mit jeweils fünf Schüssen angehalten.
Und es galt noch fünf Schüsse auf den laufenden Keiler abzugeben.

 

Die Mittagspause wurde wiederum durch die Bläser/-innen eingeläutet. Das Grill-Team kam jetzt richtig ins Schwitzen. Dieses Jahr stand das Grillen unter dem Motto „Wildf-Grillen“. Verschiedene Wildwürstchen und Spiesse mit Fleisch vom Schwarzwild wurden gebrutzelt und das Spanferkel drehte sich auf dem Spieß.

Und so genossen wir beim köstlichem Wildgrillfleisch die kameradschaftliche Runde. Bestehende Kontakte wurden intensiviert und neue geknüpft.

 

Nach der Mittagspause traten die Hegeringe Kornelimünster und Stolberg an.

Und so verfolg die Zeit bei herrlichem Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen.

 

Der Grillmeister kredenzte während der Auswertung der Ergebnisse zart-gegrilltes Fleisch aus der Keule vom Schwarzwild als Fingerfood.

 

Nachdem Peter Nürenberg alle Zahlen ausgewertet hatte, rief er gemeinsam mit Günther Plum zur Siegerehrung.
Der erste Platz ging mit insgesamt 1161 Ringen an den Hegering Kornelimünster, auf Platz Zwei Hegering Stolberg mit 1118 Ringen und auf dem dritten Platz Hegering Alsdorf mit 1065 Ringen.
Platz Vier belegte Hegering Roetgen, danach Hegering Laurensberg und die Jägerinnen.
 
Die besten Einzelschützen:
Flinte: Erich Bartz 150, Rüdiger Systermans 145, Cedric Hamacher 140
Kugel: Johannes Frings 191, Mark Heukemes 181, Dirk Bonne´179

In der Gesamtwertung beste Einzelschützen:

Erich Bartz 324, Dirk Bonne 309, Mark Heukemes 301
 

Die drei besten Schützinnen waren Andrea Mager, Elisabeth Becker und Anne-Marie Ramrath.

 

Die Bläser/-innen ehrten die Platzierten mit der Ehrenfanfarne und spielten für den erfolgreichen Wettbewerbstag „Jagd vorbei und Halali“.

 

Es war ein schöner Tag und ein besonderes Erlebnis in netter Gemeinschaft mit guten Gespräche, hervorragendem Essen und einer guten Organisation.

 

Wir bedanken uns bei:

  • allen teilnehmenden Mannschaften mit ihren Schützinnen und Schützen,
  • unserem Obmann für jagdliches Schießen Peter Nürenberg,
  • den Bläserinnen und Bläsern unter Leitung des Obmanns für Brauchtum Franz Duesing,
  • Grillmeister Markus Baltuttis,
  • dem Spender des Wildgrillfleisches (Schwarzwildkeulen und Spanferkel) Sascha Ehrt,
  • dem Team des Schießstandes,
  • allen Helferinnen und Helfern und
  • allen Besucherinnen und Besuchern

 

Wir freuen uns auf das nächste Vergleichsschießen.
Der Vorstand

 

PS: Leider haben wir kein Bilder der Mannschaft Hegering Roetgen und Gruppenbild der Sieger und Siegerinnen.
Copyrightangabe Franz Düsing muss "Franz Duesing" heissen.