1990

Die Geschichte des Hegering Rüthen 1990-1999:


 

1999

  • Bei der Aktion des Hegeringes Rüthen auf dem Rüthener Weihnachtsmarkt können diesmal 3.450,- DM erwirtschaftet werden. Diese werden dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe zur Verfügung gestellt.

1998

  • Der Hegering Rüthen beteiligt wieder am Rüthener Weihnachtsmarkt. Es werden Wildgerichte aus der heimischen Wildbahn sowie die Wichtelmänner, die schon ein Markenzeichen des Hegerings sind, verkauft. Der Erlös von 2.214,- DM kommt Schwester Edeltraut Strugholtz, einer gebürtigen Effelnerin, die im Kongo eine caritative Einrichtung leitet, zugute. Das Bläserkorps wirkt ebenfalls mit dem Vortrag von Jagd- und Weihnachtsstücken an der Aktion mit.


1997

  • Wie schon im Vorjahr beteiligt sich der Hegering Rüthen an den Rüthener Ferienspielen. Dabei wurde die Rollende Waldschule der KJS Soest eingesetzt, mit der die Kinder und Jugendlichen  über die Jagd informiert wurden.
  • Das Bläserkorps des Hegeringes Rüthen führt in diesem Jahr zum 50. Mal die Hubertusmesse in der Fassung nach Reinhold Stief auf und hat damit weit über die Grenzen von Rüthen hinaus Bekanntheit erlangt.
  • In diesem Jahr beteiligt sich der Hegering Rüthen wieder am Rüthener Weihnachtsmarkt. Es werden Wildgerichte aus der heimischen Wildbahn verkauft. Der Erlös von 1.150,- DM kommen der Kinderkrebshilfe zugute. Das Bläserkorps wirkt ebenfalls mit dem Vortrag von Jagd- und Weihnachtsstücken an der Aktion mit


1996

  • Der Hegering Rüthen beteiligt sich zum ersten Mal an den Rüthener Ferienspielen. Es fand eine Führung durch den heimischen Wald statt, bei der die Kinder und Jugendlichen  über die Jagd informiert wurden.


1995

  • Der Hegering führt eine Flursäuberungsaktion durch. Bei dieser werden 3 Container Müll eingesammelt. Die Aktion wird in den nächsten 2 Jahren wiederholt.
  • Zum ersten Mal findet zusammen mit dem Hegering Oestereiden und dem Reiterverein Rüthen ein Jäger- und Reiterball statt. Dieser wird in den folgenden Jahren bis heute alle 2 Jahre wiederholt.



1994

  • Wie schon im Vorjahr beteiligt sich der Hegering Rüthen am Rüthener Weihnachtsmarkt. Es werden selbst hergestellte "Wichtelmänner" und "Krambambuli" verkauft. Das Bläserkorps des Hegeringes beteiligt sich ebenfalls. Von dem Gesamterlös von 3.300,- DM kommt dem Rüthener Arbeitskreis für Behinderte 1.200,- DM, der Deutschen Leukämieforschung 1.000,- DM und 1.100,- DM hilfsbedürftigen Personen zugute.



1993

  • Der Hegering Rüthen beteiligt sich zum ersten Mal am Rüthener Weihnachtsmarkt. Es werden selbst hergestellte "Wichtelmänner" und Jägerpunsch verkauft und Informationsmaterial zur Jagd herausgegeben. Das Bläserkorps des Hegeringes beteiligt sich ebenfalls. Der Erlös von 2.000,- DM kommt dem Rüthener Arbeitskreis für Behinderte zugute.



1992

  • Es wird ein neuer Vorstand mit folgenden Obleuten gewählt:

                                

                                   Hegeringleiter:                                      Ulrich Rüther-Blanke

                                   stellv. Hegeringleiter:                             Theo Untied

                                   Schriftführer:                                        Herbert Kropff

                                   Obmann jagdl. Schießen:                       Josef Röbbecke jun.

                                   Obmann jagdl. Brauchtum:                    Hubert Herting

                                   Obmann Jagdhundewesen:                     Robert Hage

                                   Obmann Öffentlichkeitsarbeit:                Hubert Schümmer


1990

  • Franz-Josef Sprenger wird als Nachfolger von Arnold Heimes als Obmann für Öffentlichkeitsarbeit bestimmt.