1970

Die Geschichte des Hegering Rüthen 1970-1979:


 

1978

  • Zum ersten Mal wird ein Vorstand mit Obleuten gewählt:                               


                                   Hegeringleiter:                                      Franz Stuhldreier

                                   stellv. Hegeringleiter:                             Antonius Mollerus

                                   Schriftführer:                                        Herbert Kropff

                                   Obmann jagdl. Schießen:                       Bruno Sauer

                                   Obmann jagdl. Brauchtum:                    Hubert Herting

                                   Obmann Jagdhundewesen:                     Bruno Stakemeier

                                   Obmann Öffentlichkeitsarbeit:                Arnold Heimes

  •  Zum ersten Mal wird ein Hegeringpokal ausgeschossen.

1975

  • Im Zuge der kommunalen Neuordnung gehört der Hegering Rüthen fortan zur KJS Soest (vorher KJS Lippstadt).


1972

  • Otto Korte wird zum Hegeringleiter gewählt. Stellvertreter wird Wilhelm Hage.
  • Der Hegering hat am 31.12.1972 55 Mitglieder.


1970

  • Nach fast 3 Jahrzehnten gibt Clemens Grafe das Amt des Hegeringsleiters an Dr. Gerhard Wiener ab. Clemens Grafe wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
  • Das Bläserkorps des Hegeringes Rüthen wird gegründet.