Krähenjagd

Am Samstag, den 8. August 2015 fand eine gemeinschaftliche Krähenjagd für Jungjäger und Junge Jäger des Hegering Lintfort-Neukirchen statt.

 

Schon am Freitag ging es los, zunächst wurde am Nachmittag das Flintenschießen auf dem Jagdparcours des Schießstandes Diersfordt mit Unterstützung unseres Obmanns für Schießwesen Heinrich Lehmbrock vertieft.

 

Im Anschluss fand bei Heinrich Lehmbrock ein Informationsabend statt, bei dem er bei kühlen Getränken und Gegrilltem den Jungjägern und Jungen Jägern wichtige Tipps für eine erfolgreiche Krähenjagd mit auf den Weg gab. Nachdem die Gruppen eingeteilt und die Treffpunkte ausgemacht wurden, ging es schon bald nach Hause, um am nächsten Morgen fit zu sein.

 

Um 5 Uhr trafen wir uns am Samstagmorgen, um in Zweiergruppen - ein erfahrenerer Jäger begleitete je einen Jungjäger - die Stände zu beziehen. Das Wetter war nach einer gewitterreichen Nacht doch auf unserer Seite, so konnten wir um halb zehn bei dem gemeinsamen Streckelegen eine Strecke von 34 Krähen vermerken.

 

Für alle waren es zwei schöne gesellige Tage im Rahmen der Krähenjagd und insbesondere für die Jungjäger waren es interessante und lehrreiche Stunden.

 

 

 

Tour de Flur

Jägerprüfung 2015

Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Junggjäger der KJS Wesel, die die Jagdprüfung im April 2015 erfolgreich bestanden haben!

Wir würden uns freuen Euch bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Falls Ihr einen Ansprechpartner in unserem Hegering sucht, stehen wir gerne zur Verfügung. Gerne könnt ihr uns unter HR-LN@kjs-wesel.de schreiben oder Thomas Dammertz unter 0157/51225378 anrufen.

 

Hundevorführung

Am 12. April 2015 fand bei schönstem Wetter auf dem Schießstand Vluynbusch die Hundevorführung für den aktuellen Jungjägerkurs statt.

Plakat gegen Ideologie im Jagdgesetz

"Saalhoffer Jagdpächter stellen als erstes Revier im HR-LN ein Plakat gegen Ideologie im Jagdgesetz an einer viel beachteten Kreuzung auf."

Plaka tSaalhoff

Array

Jahreshauptversammlung des Hegerings

Ungewohnte Klänge schallten am Donnerstag, den 19.03.2015 aus der Kulturhalle in Neukirchen-Vluyn als um 19 Uhr das Bläsercorps des Hegerings Lintfort-Neukirchen die Jahreshauptversammlung eröffnete. Ein erfreulicher Hintergrund, nämlich die stetig steigende Teilnehmerzahl der letzten Jahre, machten den Wechsel des Veranstaltungsortes notwendig. So konnte der Hegeringleiter Marcell Schüren ca. 150 Mitglieder willkommen heißen.

Nach der obligatorischen Berichterstattung der Vorstandsmitglieder sowie der Obleute stand unter Tagesordnungspunkt 9 die Neuwahl des Vorstandes an. Erfreulicherweise stellten sich alle Mitglieder des Vorstandes zur Wiederwahl und wurden einstimmig durch die Versammlung bestätigt.

 

Eine besondere Freude ist in jedem Jahr die Ehrung der langjährigen Hegeringmitglieder. So konnte der Hegeringleiter insgesamt elf Ehrungen für 40- bzw. 25-jährige Mitgliedschaft vornehmen.

 

Anschließend kam es zum Höhepunkt der Veranstaltung: Der Präsident des nordrheinwestfälischen Landesjagdverbandes Herr Ralph Müller-Schallenberg berichtete höchstpersönlich über den aktuellen Stand der Verhandlungen bezüglich des neuen Jagdgesetzentwurfes. Die Versammlung folgte gebannt den Worten Müller-Schallenbergs zu diesem derzeit topaktuellen Thema. Unter dem Applaus seiner Zuhörer zeigte er sich kämpferisch und kündigte weiter Initiative gegen das geplante Gesetz an.

 

Nähere Informationen könnten dem Protokoll der Versammlung entnommen werden, welches in Kürze auf der Homepage des Hegerings veröffentlicht wird.

 

Demo gegen Ideologie im Jagdgesetz in Düsseldorf

Für Land und Leute - Schluss mit den Verboten

 

Bei strahlendem Sonnenscheein protestierten 15000 Jäger, Landwirte, Waldbauern, Fischer, Grundeigentümer, Imker und viele andere Tier- und Naturliebhaber am 18. März gegen ein ideologisches Jagdgesetz. Auch der Hegering Lintfort-Neukirchen und die Kreisjägerschaft Wesel waren stark vertreten und haben ihr bestes gegeben!

Wildkochkurs

Am Samstag, den 10. Januar 2015 nahmen wir mit acht Hegeringmitgliedern an einem Wildkochkurs im Restaurant „Hülser Berg“ teil. Der Inhaber und Koch des Restaurant Robert Obertreis empfing uns Jägerinnen und einen mutigen, jungen Jäger mit offenen Armen. Der einzige männliche Teilnehmer bekam jedoch tatkräftige Unterstützung vom freundlichen, gut gelaunten DJZ-TV-Kameramann Ralf Bonnekessen. Ein Kurzfilm rund um das Hegeringkochbuch „Wild kochen“ und den Kochkurs wird voraussichtlich im März auf der beiliegenden DVD der „Deutschen Jagdzeitung“ zu sehen sein.

In entspannter, lockerer Atmosphäre verbrachten wir insgesamt acht lehrreiche und lustige Stunden am Herd und zu Tisch. Robert und das Küchenteam standen uns hervorragend zur Seite und zeigten uns den einen oder anderen Trick, so dass wir am Ende ein köstliches Vier-Gänge-Menü zauberten. Dieses begann mit einem Fasananconsommé mit Juliennegemüse und Einlage vom Fasan. Darauf folgend bereiteten wir ein heimisches Stockentenragout auf Schnibbelkuchen und Salat der Saison zu. Zum Hauptgang erfreuten wir uns an einem Hasenfilet, gebraten auf Schwarzwurzel-Rosenkohl-Gemüse in Sahnesoße. Die Cassisbirne mit Eis und Zabaione bildete den krönenden Abschluss und brachte unsere Gemüter noch einmal zum Schmelzen.

Auch am darauffolgenden Samstag, den 17. Januar 2015, fand der Wildkochkurs großen Anklang und weitere acht Jägerinnen und Jäger nahmen mit großer Begeisterung wieder an ihm teil. Gemeinsam mit Robert Obertreis zauberten auch sie das gleiche köstliche Menü wie eine Woche zuvor.