Aktuelles

  • Absage - Vergleichsschießen

    Absage - Vergleichsschießen

    Liebe Jagdfreundinnen,

    liebe Jagdfreunde,

     

    aufgrund der Corona-Pandemie kann das traditionelle Vergleichsschießen leider nicht stattfinden.

     

    Wegen der Entwicklung der Infektionszahlen wären die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, Maskenpflicht…) so, dass wir keinen Spaß haben würden.

     

    mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

    Matthias Heveling

    Hegeringleiter

  • Absage - Hegeringversammlung

    Absage - Hegeringversammlung

    Liebe Jagdfreundinnen,
    liebe Jagdfreunde,

     

    zu unserem Bedauern müssen wir hiermit den Termin für unsere geplante Hegeringversammlung absagen!

     

    Diese Entscheidung ist und nicht leicht gefallen. Sie ist nicht Ausdruck von Panik oder Hysterie, sondern Ausdruck von Verantwortung und Vorsorge.

     

    Die Revierinhaberbesprechung wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

     

    Bitte denken Sie daran mir und/oder der Unteren Jagdbehörde die Streckenmeldungen bis Ende März zuzusenden, damit diese fristgerecht vorliegen.

     

    Sobald sich die Situation zur Ausbreitung des Corona-Virus entspannt hat, werden wir die Versammlungen nachholen.

     

    mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

    Matthias Heveling

    Hegeringleiter

  • Streckenstatistik 2019

    Streckenstatistik 2019

    Finden Sie nachfolgend die Streckenstatistik unseres Hegering.

    Die Zahlen sind jeweils inkl. Fallwild.

     

     

    Herunterladen: Strecke_2019

  • Trophäenwand im neuen Glanz

    Trophäenwand im neuen Glanz

    Mitglieder des Bläserkorps haben am Montag nach der Hegeringversammlung die Gunst der Stunde genutzt und unsere Trophäenwand „restauriert“, damit im nächsten Jahr wieder möglichst viele und hoffentlich alle Reviere ihre Trophäen sicher und optisch ansprechend ausstellen können!

     

    Was ist eine Hegeringversammlung schon ohne eine Hegeschau?

     

    Danke an die fleissigen Helfer und auch an Rudi Bengelsträter für Speis und Trank.

     

     

  • Fellwechsel GmbH

    Fellwechsel GmbH

    Nachhaltige Nutzung von Bälgen:
    ein Pilotprojekt mit Zukunft!
     

    Zum Schutz des Niederwildes und zur Unterstützung von Artenschutzprojekten werden Raubsäuger bejagt. Deutschlandweit werden jährlich rund 500.000 Rotfüchse erlegt und seit Anfang der 1990er Jahre steigen die Jagdstrecken von faunenfremden Arten wie Marderhund und Waschbär. Allerdings wird derzeit nur ein Teil dieser Felle verwertet, obwohl viele Kürschner zunehmend Pelze aus der heimischen Jagd verarbeiten. Entsprechend groß ist der Bedarf nach qualitativ hochwertiger Ware aus nachhaltiger Jagd.


    Daher hat das DJV-Präsidium, Vertretung aller 15 Landesjagdverbände, entschieden, die Nutzung von Bälgen aus der Jagd aktiv zu fördern. Der Deutsche Jagdverband und der Landesjagdverband BadenWürttemberg haben gemeinsam die Fellwechsel GmbH gegründet, die am 14.11.2016 im Handelsregister in Berlin eingetragen wurde.


    Damit ist der Grundstein für ein Pilotprojekt gelegt: Die Fellwechsel GmbH ist die Betreibergesellschaft einer Abbalgstation, die zum Jahresbeginn 2017 in Rastatt in Baden-Württemberg errichtet wird. Dort werden Füchse, Marderhunde, Waschbären, Stein- und Baummarder, Iltis, Mink, Nutria und Bisam im Kern angenommen, gestreift und entweder gegerbt, getrocknet oder als weiter verarbeitetes Produkt auf den Markt gebracht.


    Weitere Informatoinen finden Sie auf der Webseite der Fellwechsel GmbH.


    Gerne können Sie sich bei Fragen zur Abwicklung an unseren Vorstand wenden.

  • Facebook

    Facebook

    "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!"

    Daher hat unser Hegering auch eine Facebook-Gruppe für unsere Mitglieder, in welcher News vom LJV, DJV, Hegering internes etc. veröffentlicht werden.

    Sollten Sie also Facebook-Nutzer sein..hier geht es zur Gruppe!