Die „Jagdhornbläser Falkenlust“ der Schloßstadt Brühl - im Detail.

Jagdhornblasen, sollte man glauben, hat im Zeitalter von Pop-Musik, PC-Spielen und Freizeitaktivitäten einerseits, und verbreiteter jagdkritischer Gruppeninteressen andererseits, einen schwierigen Stand in der Gunst der Öffentlichkeit.

 

Wieso kann die Jagdhornbläsergruppe Falkenlust auf ein  Bestehen seit 1976 zurückschauen, und das mit so vielen Aktiven, Freunden, Gästen und Gönnern ?

 

Wir glauben das Engagement stimmt: Bei allen, die die Bläsergruppe unterstützen und auch bei den Bläsern selbst. Die Freude am gemeinsamen Gestalten macht den Reiz unserer Gruppe aus.

Wie entstand diese Gruppe? Jäger waren es die sich im Jahr 1976, nachdem die Bläsergruppe Köln–Land aufgelöst wurde, zusammentaten und gemeinsame Jagdstücke üben wollten. Nach den ersten Auftritten der zehn erwachsenen und jugendlichen Bläser, wurde die neue Bläsergruppe mit dem Namen „Falkenlust“ zum 1. Juli 1976 gegründet.

 

Mit den 12 Hornisten wird heute vorwiegend zu jagdlich orientierten Anlässen geblasen. Aber auch bei bedeutenden öffentlichen Anlässen, wie zum Beispiel bei Empfängen im Schloß Brühl oder der 700-Jahr-Feier der Stadt Brühl wirken die Bläser mit.

 

Eine schon traditionelle Einrichtung ist das Blasen bei anderen Vereinigungen z. B. dem Teckelclub Brühl oder auch bei sozialen Anlässen, wie Aktionen zur Krebshilfe.

Ebenfalls zur Tradition ist das Blasen der Hubertusmesse in diversen Kirchen der Stadt Brühl und Umgebung im November jeden Jahres geworden.

 

Man hört von den Bläsern nicht nur die Jagdsignale, sondern auch Märsche, verschiedene Fanfaren und unterhaltsame Jagdlieder. Um die konzertanten Stücke weiter auszubauen, verfügt die Gruppe über Ventilhörner mit denen es möglich is, auch bekannte Melodien vorzutragen.

 

Wer soviel übt, der braucht auch Zertreuung. Für die Aktiven der Bläsergruppe werden gemeinsame Fahrten veranstaltet, auf denen die Hörner natürlich nie fehlen, egal ob auf einem gecharterten Schiff durch die Kanäle von Holland oder zu befreundeten Bläsercorps nach Wesel, in den Hunsrück oder sogar bis Österreich.

 

Insgesamt stellt sich die „Jagdhornbläsergruppe Falkenlust“ als eine gelungene Verbindung aus Jagd, Kultur und Geselligkeit dar. Sollte Ihr Interessean dieser Gruppe teilzuhaben gewachsen sein, so sprechen Sie uns an:

-          bei unseren wöchentlichen Treffen in der Gaststätte “Krayer“ in Brühl-Schwadorf, jeden Dienstag ab 20.00 Uhr,  oder

-          über telefonischen Kontakt zum musikalischen Leiter Herrn Kipshagen unter: 0162-2848151