Hegeringfahrt nach Brüssel zum EU-Parlament

Am 5. September 2012 fuhr der Hegering Bonn nach Brüssel, um auf Einladung des MdEP Axel Voss das Europäische Parlament zu besichtigen. Um 8:00 Uhr starteten wir mit 17 Mann pünktlich von Duisdorf nach Brüssel. Im Bus herrschte gute Stimmung.
Nach einer problemlosen Fahrt stiegen wir aus und ließen die imposanten Gebäude auf uns wirken.

 
bruessel1

Zwei junge Damen empfingen uns. Zunächst war ein Gespräch mit Herrn Voss geplant, danach sollte es Mittagessen in der Kantine geben. (Hoffentlich haben die dann noch etwas für uns zu essen?)

Am Abend zuvor war der Plenarsaal wegen Einsturzgefahr einzelner Deckenteile gesperrt worden, sodass eine Besichtigung leider nicht möglich war. Aber Herr Voss erklärte uns anhand großer Schaubilder den Aufbau der Parlamentssäle in Brüssel und Straßburg. Er zeigte uns, wo solch ein „kleiner Parlamentarier“ wie er sitzt, und erzählte uns, wie seine Arbeitswoche sich gestaltet.

Herr Voss ist z. B. Mitglied des Innenausschusses. Die Arbeit im Unterausschuss Korruption und Geldwäsche beschrieb er zwinkernd als italienisch: „Es wird viel geredet und das Hauptthema ist die Mafia.“

Auch bei kontroverser Diskussion zum Thema Eurokrise ließ der sympathische Abgeordnete sich seine gute Laune nicht verderben, sodass die Stimmung auch beim Abschlussfoto noch richtig gut war …

… doch vor der Kantine herrschte Ratlosigkeit: Der Strom war ausgefallen und es gab nicht mehr genug Essen für die ganze Gruppe. Ich hatt’s geahnt! Klaus hatte trotzdem Spaß! Heinz-Jürgen und Rainer telefonierten eifrig nach dem Busfahrer.

Also eroberten wir uns in der Innenstadt von Brüssel ein gemütliches Restaurant.

Der Vorstand des Hegerings war mehrheitlich anwesend und daher beschlussfähig: Der Hegering bezahlt und kommt dabei unterm Strich günstiger weg, als wenn wir in der Kantine gegessen hätten.

Für eine Stadtführung war zwar keine Zeit mehr, aber ein paar belgische Pralinen passten noch ins Gepäck.

Anschließend bewunderten wir bei herrlichem Wetter auch ohne fachkundige Anleitung so manche Fassade der Brüsseler Innenstadt.

Um 17:00 Uhr ging es dann – nach einem schönen Tag – wieder nach Bonn zurück.


Text: Eva-Maria Koslowski, Heinz-Jürgen Bauer; Bilder: Eva-Maria Koslowski, Klaus Jehnen