Quartalsbrief 4/2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im letzten Quartal hat am 18.09.2022 unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden. Anwesend waren insgesamt 23 Mitglieder. Dr. Bernhard Richter ist nun nach Jahren als Stellvertreter und zuvor auch als Hegeringleiter nicht mehr im Amt. Er wird dem Vorstand jedoch weiterhin bei Fragen zur Verfügung stehen. An dieser Stelle möchte ich Dr. Richter im Namen aller Mitglieder und des Vorstands für seine langjährigen Dienste und Unterstützung für den Hegering danken. Zum neuen Stellvertretenden Hegeringleiter wurde Thomas Thielmann gewählt. Im kommenden Jahr möchten wir außerdem unsere Jahreshauptversammlung wieder, wie gewohnt, im März durchführen. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung können Sie auf unserer Internetseite einsehen.

 

Anfang September fand die Bundesmeisterschaft im Jagdlichen Schießen statt. Aus unserem Hegering nahmen Klaus Weinem und Sebastian Gausmann teil. Sebastian Gausmann konnte mit der NRW A-Mannschaft den Vizetitel in der Mannschaftswertung nach Angerland holen.

 

Am 13.08.2022 fand die erste Angerländer Krähenjagd statt. Gegen 4:30 Uhr in der Früh trafen sich 26 Jägerinnen und Jäger, die in insgesamt 13 Zweiergruppen aufgeteilt wurden. In den umliegenden Revieren wurden die Schützen-Paare, mit denen der überwiegende Teil mit Lockkrähen und Schirm ausgestattet war, aufgeteilt. Nachdem Schirme und Lockbilder aufgebaut waren, fielen gegen 5:20 Uhr die ersten Schüsse an diesem Morgen. Es sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Schuß gekommen, jedoch blieben drei Paare ohne Jagderfolg. Die anderen 10 Gruppen hatten Erfolg und die jeweiligen Strecken beliefen sich zwischen 2 und 27 Krähen. Am Ende dieses Jagdtages lagen insgesamt 82 Krähen auf der Strecke, was für unsere erste gemeinsame Krähenjagd ein sehr gutes Ergebnis darstellt. Gegen 8 Uhr wurden die Schirme und die Lockbilder eingepackt und es wurde sich am Sonnenhof zum gemeinsamen Frühstück und Legen der Strecke getroffen. Die fleißigen Jägerinnen und Jäger wurden nach dem frühen Aufstehen mit Kaffee, frischen Brötchen und leckerer Wildwurst belohnt. In geselliger Runde ließen die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Morgen ausklingen.

 

Da die erste Krähenjagd sehr gut angenommen wurde, haben wir beschlossen am 13.09.2022 eine weitere Jagd mit unseren Mitgliedern durchzuführen. Gegen 5:30 Uhr trafen sich 18 Jägerinnen und Jäger, die erneut in Zweiergruppen aufgeteilt wurden. Gegen 6:30 Uhr fielen die ersten Schüsse. In der ersten Stunde war der Anflug bei fast allen Schützinnen und Schützen sehr verhalten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten an diesem Morgen jedoch Anblick. Gegen 9 Uhr wurden die Schirme und Lockbilder abgebaut und es wurde sich wieder am Sonnenhof zum gemeinsamen Frühstück und Strecke legen getroffen. Leider blieb ein Schützenpaar ohne Jagderfolg. Die anderen 8 Gruppen hatten Waidmannsheil und die jeweiligen Strecken beliefen sich zwischen 3 und 20 Krähen. Insgesamt lagen 86 Krähen und 4 Gänse. Für unsere zweite Krähenjagd in diesem Jahr, konnte sich die Strecke durchaus sehen lassen. Bei beiden Jagden konnten rund 170 Krähen erlegt werden. Neben den Eindämmung der Schäden, die durch die Krähen an landwirtschaftlichen Flächen verursacht werden, leisteten die Aktionen vor allem einen wichtigen Beitrag zur Hege und Erhaltung des Niederwildes. Nochmals einen großen Dank an alle Beteiligten.

 

Am 15.09.2022 waren wir mit unserem Hegering im Schießkino in Xanten. Dieser Termin war mit 28 Teilnehmern sehr gut besucht. Von 19 Uhr bis 21:30 Uhr hatten alle genügend Zeit, um mehrere Durchgänge mit der Büchse zu schießen. Zudem erlangten alle Jägerinnen und Jäger ihren Schießnachweis für die bevorstehenden Bewegungsjagden.

 

Am Samstag, den 17.09.2022 hatten wir dann unser Hegeringschießen in Neukirchen Vluyn. An der Veranstaltung nahmen 9 Mitglieder und ein Gast teil.

Hegeringmeister wurde Bernd Bolten, der zugleich auch in der A-Wertung mit 296 Punkten gewinnen konnte. Zweiter in der A-Wertung wurde Thomas Thielmann, gefolgt von Klaus Weinem. Das Nadelschießen, welches aus den Disziplinen Bock, Fuchs und Trap besteht, konnten ebenfalls Bernd Bolten, gefolgt von Klaus Weinem und Thomas Thielmann gewinnen. Die B-Wertung konnte Eva Cyrus mit 237 Punkten für sich entscheiden. Die C-Klasse gewann Sebastian Friederichs mit 231 Punkten, gefolgt von Mery Breitkopf, Nadine Hüppmeier, Marco Vogt und Robin Dorn. Das Feld und Wald Schießen gewann, mit 140 von 150 möglichen Punkten, Thomas Thielmann, gefolgt von Bernd Bolten, Sebastian Friederichs und Nadine Hüppmeier.

 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die Bedingungen für die Jahresschießnadeln der Büchse und Flinte erfüllen. Die anwesenden Teilnehmer hatten an diesem Tag sehr viel Spaß. Ich persönlich muss leider sagen, dass ich von der Teilnahme an unserem Hegeringschießen enttäuscht war.

 

Bevorstehende Termine:

 

Am Mittwoch, den 07.12 planen wir um 18:30 Uhr ein Wildessen in der Reiterklause von Gut Großwinkelhausen der Familie Sonnen. Es soll ein Buffet mit Wildgulasch und Beilagen geben. Da es nach wie vor keinen Wirt in der „Reiterklause“ gibt, werden wir die Organisation selbst übernehmen. Das Buffet kostet 18 Euro. Die Getränke kosten an diesem Abend 1,50 Euro/Getränk.

Gerne könne Sie auch Ihre/ Ihren Frau/ Mann oder Kinder zu unserem Wildessen mitbringen.

Ich bitte für den Termin um eine verbindliche Zusage bis zum 01.12.2022 Anmeldungen bitte an Bernd Bolten, telefonisch oder per Whatsapp unter

0157-71364183 oder per E-Mail unter: bernd.bolten@web.de.

 

Am 10.12.2022 findet um 11 Uhr wieder unsere jährliche Winterwanderung im Schlosspark in Heltorf statt. Wir treffen uns wie gewohnt vor dem Schloss und werden von Klaus Weinem eine Führung erhalten. Im Anschluss an die Wanderung können Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst schlagen und erwerben. Für unsere Mitglieder gibt es wieder vergünstigte Konditionen. Es wird auch in diesem Jahr einen Stand mit Wildprodukten und Weihnachtspräsenten vom Wild geben. Auch hier erhalten Sie exklusive Ermäßigungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Ich wüschen allen Mitgliedern, die ich persönlich nicht mehr antreffen werde, auch im Namen des Vorstandes, für die anstehenden Treib- und Drückjagden viel Waidmannsheil und eine sichere Kugel. Ebenfalls wünsche ich Ihnen schon jetzt ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2023.

 

Allen Geburtstagskindern des vierten Quartals wünscht der Vorstand vor allem Gesundheit und allen aktiven Jägerinnen und Jägern einen guten Anblick und viel Waidmannsheil.

 

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Bernd Bolten