Wildbraten haben zu Weihnachten Hochsaison

Woher kann man gesundes Wildfleisch aus der Region beziehen?

 

Wildfleisch –oder Wildbret, wie es auch genannt wird – ist eines der beliebtesten Festtagsessen der Deutschen während der Weihnachtsfeiertage. Doch woher man den Braten von heimischem Reh, Wildschwein oder Hirsch beziehen soll, ist für viele ein Rätsel. 

 

Rehnüsschen

Diejenigen, die einen Jäger im Bekanntenkreis haben, zählen sich zu den Glücklichen, doch auch andere haben die Chance, an das begehrte Fleisch aus unseren Wäldern zu kommen. Im Internet unter www.nrw-wildbretboerse.de findet sich die NRW-Wildbretbörse. Hier können Nichtjäger über eine Postleitzahl-Suche Jäger aus der Region finden, die Wild zu angemessenen Preisen abgeben. So kann man Wildbret höchster Qualität aus heimischen Wäldern erwerben.

 

Viele Supermärkte bieten mittlerweile ebenfalls Wildfleisch an. Hier ist allerdings immer auf die Herkunft zu achten, da das Fleisch oft aus ausländischer Gatterhaltung stammt.

 

Wildfleisch ist voll im Trend einer biologisch vollwertigen Ernährung. Der Braten von Hirsch, Reh und Co. ist sehr bekömmlich. Er enthält wenig Fett und dafür viele Mineralstoffe und hochwertiges Eiweiß. Wildbret ist aber nicht nur gesund, sondern auch ein nachhaltiges Nahrungsmittel: „Es werden nur so viele Tiere erlegt, wie jährlich auch nachwachsen können. Wo es die Wildbestände nicht erlauben, verzichten Jäger örtlich auf die Bejagung. Wir Jäger leben den Grundsatz der Nachhaltigkeit. Daher kann man mit gutem Gewissen den Weihnachtsbraten genießen“, erklärt Ralph Müller-Schallenberg, Präsident des Landesjagdverbandes NRW. Jagd in Deutschland ist nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und  nach allen internationalen Konventionen als Naturschutz anerkannt.

 

Wer sich jetzt noch einen gesunden Braten zu Weihnachten sichern möchte, muss schnell sein. Denn beim heimischen Wild regelt nicht die Nachfrage die Verfügbarkeit, sondern der Jagderfolg und das Wildvorkommen sind entscheidend für die Menge des erhältlichen Wildbrets.

 

 

Nähere Informationen zu Zubereitung, Gewinnung und Erwerb von Wildbret mit vielen tollen, leicht zukochenden Rezepten finden Sie auch unter: www.wild-auf-wild.de und http://www.ljv-nrw.de/inhalt/ljv/nrw-wildwochen/4_6278.html.

 

Dortmund, den 1. Dezember.2015