107 Seiten gegen den Entwurf für das Landesjagdgesetz

19.01.2015, Dortmund. Der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen hat vor der parlamentarischen Anhörung am 22. Januar zum Landesjagdgesetz seine Stellungnahme schriftlich an den Landtag geschickt.

Logo LJV-NRW

Auf 107 Seiten hat LJV-Justitiar Rechtsanwalt Hans-Jürgen Thies  die massiven Bedenken gegen den Gesetzentwurf im  Detail zusammengetragen und mit Argumenten untermauert. Der Gesetzentwurf der Landesregierung ist mit 116 Seiten kaum länger als die Stellungnahme des Landesjagdverbandes dazu.

Herunterladen: Stellungnahme des LJV NRW