WILD AUF DIE JAGD ?


Der nächste Jungjäger-Ausbildungslehrgang der Kreisjägerschaft Remscheid e.V. beginnt am 28. August 2017 in der Karl-Kahlhöfer-Str. 17 in 42855 Remscheid.


Für alle, die sich dafür interessieren, Jäger oder Jägerin zu werden, bietet die Kreisjägerschaft Remscheid e.V. auch in diesem Jahr einen Lehrgang zur Ausbildung an.

Der Lehrgang führt zielorientiert und umfassend zur Jägerprüfung, dem „Grünen Abitur“ und stellt sicher, dass in allen Bereichen des jagdlichen Handwerks gründliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. Die einzelnen Fachgebiete sind:

- Wildtierkunde, Wildbiologie, Wildhege und Naturschutz
- Praxis des Jagdbetriebes, weidgerechte Jagdausübung und Wildschadensverhütung
- Jagdhundewesen, Wildkrankheiten, Land- und Waldbau
- Behandlung des erlegten Wildes, Wildbrethygiene
- Waffentechnik, Führung von Jagd- und Faustfeuerwaffen
- Jagd- und Waffenrecht, Tierschutz- und Landschaftspflegerecht

Die Jägerprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlich-praktischen Teil; darüber hinaus müssen Mindestanforderungen in einer Schießprüfung erfüllt werden. Durch erfahrene Lehrkräfte werden im Ausbildungslehrgang alle Fachbereiche in moderner, theoretischer und praktischer Form vermittelt. Die Unterrichtsinhalte sind praxisnah und auf die Anforderungen der Prüfung ausgerichtet.

Der Lehrgang beginnt im Sommer und endet mit der Jägerprüfung vor der Unteren Jagdbehörde Remscheid im April des Folgejahres. Die Unterrichtseinheiten werden dabei fast ausschließlich Montags und Mittwochs abends in den modernen Schulungsräumen der Kreisjägerschaft Remscheid e.V., Karl-Kahlhöfer-Strasse 17 in Remscheid (Gelände der EWR Remscheid) abgehalten. Hinzu kommen Schiesstermine, Pirschgänge ins Jagdrevier, praktische Wildverwertung, sowie Exkursionen zu einer Falknerei, einem Wildpark und andere jagdlich relevante Institutionen. Für die Dauer des Lehrgangs können die Teilnehmer Kenntnisse in Remscheider Revieren sammeln und vervollständigen.
Die Lehrgangsgebühren betragen 750,00 €. Schiesskosten, Lehrmittel und Prüfungsgebühren müssen gesondert bezahlt werden.

Zur Info:
Die Erfolgsquote der bisherigen Lehrgänge erreichte in den letzten Jahren im Durchschnitt 90 Prozent und liegt damit über dem Landesdurchschnitt. Der Frauenanteil der vergangenen Kurse kletterte auf bis zu 30 Prozent. Von den rund 330 Remscheider Jägern sind fast 15 Prozent Frauen. Das Mindestalter zum Zeitpunkt der Prüfung beträgt 15 Jahre.

Wer sich für die Ausbildung zum Jäger oder Jägerin interessiert kann sich direkt bei der Kreisjägerschaft Remscheid e.V. unter 02191/205257 anmelden. Also…..

……auf zur Jagd !!