Kugelwaffenstand 100 Meter

Unser Kugelwaffenstand erlaubt das Training mit der Jagdbüchse auf stehende Zielscheiben (Rehbock, Keiler, Fuchs und Gemse). Die Distanz beträgt 100 Meter und entspricht somit der durchschnittlichen Entfernung bei der Jagd. Es kann im Stehen freihändig, stehend anglehnt (angeschlagen), sitzend aufgelegt und liegend geschossen werden.

Laufender Keiler

Dieser Stand hat einen laufenden (flüchtigen) Überläufer als Ziel. Dieser wird auf Knopfdruck in 60 Meter Entfernung durch eine Schneise gezogen. Auch hier wird, im Gegensatz zu Kipphase und Tontaube, mit der Büchse geschossen. Das Ergebnis wird auf der Scheibe elektronisch erfasst und dem Schützen auf einem Monitor angezeigt.

Kipphase

Auf 25 Meter Entfernung befinden sich zwei Blechhasen. Hier wird das Treffen von laufenden Zielen mit der Schrotflinte simuliert. Die Silhouetten bestehen jeweils aus drei Blechteilen. So kann der Schütze kontrollieren, ob die Schrotgarbe vorne, hinten oder zentral eingetroffen ist.

Wurftauben Trap & Skeet

Auf dem Tontaubenstand wird die Jagd auf bewegte, fliegende Ziele simuliert. Gleichzeitig ist das Wurfscheibenschießen ein beliebter Präzisionssport.

 

Hier weiterlesen