Jagdmöglichkeiten für Junge Jäger und Jungjäger

Junge Jäger aufgepasst!

Wer von euch Jungjägern bzw. Jungen Jägern noch keine oder kaum Jagdmöglichkeiten hat und Interesse daran hat jagdliche Kontakte zu knüpfen, dem versucht der Hegering Lintfort-Neukirchen gerne zu helfen. Bitte meldet euch beim Hegeringleiter Marcell Schüren (Tel. 0172-2648421).

Gemeinschaftlicher Fuchsansitz

In der letzten Februarwoche nutzten elf engagierte Jungjäger und Junge Jäger die Möglichkeit ihren ersten Fuchs zu erlegen. In sechs Revieren des Hegerings durften die Jäger eine Woche lang auf ihnen zugeteilten Hochsitzen selbstständig ansitzen gehen. Für einige waren es sogar die ersten eigenen Ansitze. Trotz des schlechten Wetters war das Engagement groß und zwei Füchse kamen zur Strecke.
Am Freitagabend, den 26.02. wurde auf dem Schießstand Vluynbusch die Strecke gemeinsam gelegt und verblasen. Anschließend ging es zum geselligen Schüsseltreiben in den Samannshof.
Unser Dank gilt vor allem den Beständern der beteiligten Reviere! Es war eine rundum gelungene erste Jungjäger-Fuchsaktion des Hegerings und wird mit Sicherheit auch nicht die letzte bleiben! 

 

Krähenjagd

Am Samstag, den 8. August 2015 fand eine gemeinschaftliche Krähenjagd für Jungjäger und Junge Jäger des Hegering Lintfort-Neukirchen statt.

 

Schon am Freitag ging es los, zunächst wurde am Nachmittag das Flintenschießen auf dem Jagdparcours des Schießstandes Diersfordt mit Unterstützung unseres Obmanns für Schießwesen Heinrich Lehmbrock vertieft.

 

Im Anschluss fand bei Heinrich Lehmbrock ein Informationsabend statt, bei dem er bei kühlen Getränken und Gegrilltem den Jungjägern und Jungen Jägern wichtige Tipps für eine erfolgreiche Krähenjagd mit auf den Weg gab. Nachdem die Gruppen eingeteilt und die Treffpunkte ausgemacht wurden, ging es schon bald nach Hause, um am nächsten Morgen fit zu sein.

 

Um 5 Uhr trafen wir uns am Samstagmorgen, um in Zweiergruppen - ein erfahrenerer Jäger begleitete je einen Jungjäger - die Stände zu beziehen. Das Wetter war nach einer gewitterreichen Nacht doch auf unserer Seite, so konnten wir um halb zehn bei dem gemeinsamen Streckelegen eine Strecke von 34 Krähen vermerken.

 

Für alle waren es zwei schöne gesellige Tage im Rahmen der Krähenjagd und insbesondere für die Jungjäger waren es interessante und lehrreiche Stunden.

 

 

 

Junge Jäger in Aktion

Jungjägerkrähenjagd

 

In einer gemütlichen Runde trafen sich am Abend des 02.08.2013 interessierte Jungjäger auf dem Hof der Familie Lehmbrock in Saalhoff. Neben einem allgemeinen Erfahrungsaustausch gab Heinrich Lehmbrock hilfreiche Tipps zur Lockjagd auf Rabenkrähen. Hier ging er insbesondere auf die Auswahl des richtigen Standortes, die Gestaltung des Lockbildes und Tarnbekleidung ein. Am Samstagmorgen verteilten sich dann 15 Jungjäger in den teils sehr kreativ erbauten Tarnständen in verschiedenen Revieren des Hegerings. Nach der erfolgreichen Jagd konnten sich die Jungjäger bei einem gemeinsamen Frühstück über ihre ersten Erfahrungen als Krähenjäger austauschen. Beim gemeinschaftlichen Steckelegen mit der Kreisjägerschaft Wesel wurden 177 Kreaturen gezählt.

Gemeinschaftlicher Fuchsansitz

In der letzten Februarwoche nutzten elf engagierte Jungjäger und Junge Jäger die Möglichkeit ihren ersten Fuchs zu erlegen. In sechs Revieren des Hegerings durften die Jäger eine Woche lang auf ihnen zugeteilten Hochsitzen selbstständig ansitzen gehen. Für einige waren es sogar die ersten eigenen Ansitze. Trotz des schlechten Wetters war das Engagement groß und zwei Füchse kamen zur Strecke.
Am Freitagabend, den 26.02. wurde auf dem Schießstand Vluynbusch die Strecke gemeinsam gelegt und verblasen. Anschließend ging es zum geselligen Schüsseltreiben in den Samannshof.
Unser Dank gilt vor allem den Beständern der beteiligten Reviere! Es war eine rundum gelungene erste Jungjäger-Fuchsaktion des Hegerings und wird mit Sicherheit auch nicht die letzte bleiben!