Landesjagdgesetz muss erneut im Landtag beraten werden

„Gefälligkeitsgesetzgebung gegen die Mehrheit von Land und Leuten“

Volksinitiative übergibt fast 120.000 Unterschriften – Fachberatung hat nie stattgefunden – Forderungen an die Parteien zur Landtagswahl

 

weiter

Wild in der City– NRW-Wildwochen 2016

Am 22. September werden die NRW Wildwochen 2016, im Restaurant Berens am Kai in Düsseldorf, eröffnet. 

Zum zweiten Mal wird Steffi Nerius, Weltmeisterin im Speerwurf 2009 und selbst begeisterte Jägerin, als Schirmherrin dabei sein. 

weiter

Spenden Sie einfach, was Ihnen die Jagd wert ist!

Wenn Sie Ihrerseits noch mehr für die Jagd leisten wollen, tun Sie es! Der Landesjagdverband NRW braucht derzeit für seine Aktionen zum Erhalt der Jagd in NRW jeden Cent. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

 

weiter

Jägerprüfung in NRW – Ausbildung Qualifiziert vor Ort

Wer in Deutschland die Jagd ausüben will, benötigt einen auf seinen Namen lautenden, gültigen Jagdschein. Zuvor muss jedoch die Jägerprüfung abgelegt werden, denn erst nach bestandener Prüfung kann ein Jagdschein gelöst werden.

 

Ausbildung/Vorbereitungslehrgänge

In NRW bieten die Kreisjägerschaften qualifizierte Vorbereitungslehrgänge Vorort in den Kreisen und kreisfreien Städten an. Diese Lehrgänge, die in der Regel an ein bis zwei Abenden pro Woche und an den Wochenenden durchgeführt werden, dauern rund vier bis sechs Monate. Während des Unterrichtes werden alle für die Prüfung wichtigen Inhalte von Fachleuten vermittelt: Von Naturschutz über Wildkunde und Recht bis zu Waffenkunde und Jagdpraxis. Hinzu kommt die Schießausbildung auf einem Schießstand, um den sicheren Umgang mit der Waffe zu trainieren. Links zu den Vorbereitungslehrgängen in den Kreisjägerschaften finden Sie auf diesen Seiten.

 

Ausbildungsrahmenplan des Landesjagdverbandes NRW